Fußball-Live-Ticker

RWL fegt den Tabellendritten vom Platz

Kreisgebiet - Die Rot-Weißen aus Lüdenscheid besiegen den SV Ottfingen mit 5:1 (2:0) und haben nur noch drei Punkte Rückstand auf Rang zwei. Weil der SCL überraschend beim Tabellenzweiten Freudenberg punktet, zieht der Kiersper SC nach einem Sieg an der Spitze davon. In der Landesliga verliert die FSV Werdohl mit 0:1. Das Führungs-Duo der A-Liga, der TuS Herscheid und der TuS Grünenbaum, fahren derweil Kantersiege ein.

Zwischenstände/Endstände

Landesliga (Staffel 2)
SV Hohenlimburg – FSV Werdohl 1:0 (0:0)
Bezirksliga (Staffel 4)
TuS Plettenberg – SV Brilon 0:3 (0:0)
Bezirksliga (Staffel 5)
RW Lüdenscheid – SV Ottfingen 5:1 (2:0)
Fortuna Freudenberg – SC Lüdenscheid 1:1 (0:0)
Germania Salchendorf – RSV Meinerzhagen 2:2 (1:0)
Kiersper SC – FSV Gerlingen 2:1 (2:1)
Kreisliga A
TuS Stöcken/Dahlerbr. – TuS Herscheid 0:8 (0:4)
Kiersper SC II – TuS Ennepe 5:1 (2:0)
LTV 61 – VfB Altena 2:3 (1:0)
TuRa Brügge – TSV Rönsahl 3:3 (2:0)
TuS Grünenbaum – TuS Plettenberg II 7:1 (4:0)
Phoenix Halver – TSV Lüd. 0:1 (0:0)
TuS Neuenrade – SC Plettenberg 4:3 (2:1)
SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid 1:7 (0:6)

 

Live-Ticker

###AKTUALISIEREN###

17.00 Uhr: TuS Plettenberg – SV Brilon: 0:3 Bause (72.)

16.57 Uhr: TuS Neuenrade – SC Plettenberg: 4:3 Dlugolentzki (90.+4)

16.52 Uhr: TuS Neuenrade – SC Plettenberg: 3:3 Dlugolentzki (89.)

16.51 Uhr: TuS Plettenberg – SV Brilon: 0:2 Flock (65.)

16.44 Uhr: TuS Neuenrade – SC Plettenberg: 2:3 Schlotmann (81.)

16.43 Uhr: TuS Plettenberg – SV Brilon: 0:1 Flock (55.)

16.35 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 1:7 Schneider (78.)

16.31 Uhr: TuS Plettenberg – SV Brilon: In Böddinghausen sind in der ersten Hälfte keine Tore gefallen, Torszenen gab es auch nur wenige. Die zweite Hälfte hat soeben begonnen.

16.28 Uhr: TuS Neuenrade – SC Plettenberg: 2:2 Mrida (66.)

16.18 Uhr: TuS Grünenbaum – TuS Plettenberg II: 6:1 Eicker (88.), 7:1 Höngen (90.+2)

16.17 Uhr: Germania Salchendorf – RSV Meinerzhagen: 2:2 Engel (90.)

16.16 Uhr: RW Lüdenscheid – SV Ottfingen: 5:1 Bieker (88.)

16.13 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 0:7 Karantonas (55.)

16.12 Uhr: Germania Salchendorf – RSV Meinerzhagen: 2:1 Sting (85.) – Ein Abstauber, nachdem der RSV-Keeper einen Handelfmeter von Völkel abgewehrt hat.

16.12 Uhr: SV Hohenlimburg – FSV Werdohl: 1:0 Kunkel (86.)

16.10 Uhr: Phoenix Halver – TSV Lüd.: 0:1 Minnebeck (78.)

16.08 Uhr: RW Lüdenscheid – SV Ottfingen: 5:0 Platt (81.) – Eine Minute zuvor sah RWL-Akteur Sattler wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte.

16.03 Uhr: TuS Grünenbaum – TuS Plettenberg II: 5:1 Mancofschi (78.)

16.02 Uhr: TuRa Brügge – TSV Rönsahl: 3:3 Schmitz (72.) – Welch Röhnsahler Kraftakt, Brügge wirkt müde und gibt die 3:0-Führung her.  

15.50 Uhr: Fortuna Freudenberg – SC Lüdenscheid: 1:1 El Alami (FE/69.)

15.49 Uhr: TuRa Brügge – TSV Rönsahl: 3:2 Schmitz (58.)

15.46 Uhr: TuS Neuenrade – SC Plettenberg: 2:1 Murat (40.)

15.45 Uhr: TuRa Brügge – TSV Rönsahl: 3:1 Galati (54.)

15.44 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 0:6 Sahin (41.)

15.40 Uhr: TuRa Brügge – TSV Rönsahl: 3:0 Alexander Sajzev (48.)

15.40 Uhr: TuS Neuenrade – SC Plettenberg: 1:1 Murat (35.)

15.39 Uhr: Germania Salchendorf – RSV Meinerzhagen: 1:1 Engel (54.)

15.38 Uhr: TuS Neuenrade – SC Plettenberg: 0:1 Glowotz (32.)

15.36 Uhr: RW Lüdenscheid – SV Ottfingen: 4:0 Platt (48.)

15.35 Uhr: RW Lüdenscheid – SV Ottfingen: 3:0 Katsaros (46.)

15.34 Uhr: TuS Grünenbaum – TuS Plettenberg II: 5:0 Blume (49.)

15.32 Uhr: Fortuna Freudenberg – SC Lüdenscheid: 1:0 Gaumann (52.)

15.27 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 0:5 Papadopoulos (24.)

15.25 Uhr: SV Hohenlimburg – FSV Werdohl: Auch hier steht es 0:0 zur Pause. Hohenlimburg gibt den Ton an, die FSV besinnt sich auf das Konterspiel. Nur: In der Vorwärtsbewegung verlieren die Werdohler regelmäßig den Ball...

15.23 Uhr: Phoenix Halver – TSV Lüd.: 0:0 zur Pause. Für den TSV aufgrund der Spielanteile und des Chancenverhältnisses zu wenig. Bei Phoenix macht sich das Fehlen von Dominik Franz und Alexander Horst bemerkbar.

15.22 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 0:4 Turner (18.)

15.20 Uhr: RW Lüdenscheid – SV Ottfingen: 2:0 Urbas (45.+1)

15.17 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 0:3 Sahin (13.)

15.13 Uhr: RW Lüdenscheid – SV Ottfingen: 1:0 Platt (40.)

15.09 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 0:2 Maehne (6.)

15.07 Uhr: TuRa Brügge – TSV Rönsahl: 2:0 Heubusch (26.)

15.06 Uhr: SC Plbg. II – SV Hellas Lüdenscheid: 0:1 Turner (3.)

15.04 Uhr: Kiersper SC – FSV Gerlingen: 2:1 Dennis Zeppenfeld (32.)

15.00 Uhr: Germania Salchendorf – RSV Meinerzhagen: 1:0 Schäfer (28.)

14.57 Uhr: TuS Grünenbaum – TuS Plettenberg II: 4:0 Eicker (26.)

14.57 Uhr: TuRa Brügge – TSV Rönsahl: 1:0 Alexander Sajzev (16.) – In Winkhausen läuft ein flottes, munteres Spiel.

14.55 Uhr: Kiersper SC – FSV Gerlingen: 2:0 Thomas (23.) – Gerlingen hat mehr vom Spiel, Kierspe ist aber einfach eiskalt und macht aus zwei Chancen zwei Tore.

14.55 Uhr: TuS Grünenbaum – TuS Plettenberg II: 2:0 und 3:0 Werner (20./21.)

14.51 Uhr: Kiersper SC – FSV Gerlingen: 1:0 Thomas (19.)

14.45 Uhr: ANMERKUNG: Aufgrund technischer Probleme wurden aktualisierte Zwischenstände für rund eine halbe Stunde nicht angezeigt. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

14.40 Uhr: TuS Grünenbaum – TuS Plettenberg II: 1:0 Kloj (9.)

14.34 Uhr: LTV 61 – VfB Altena: 2:3 Yilmaz (69.)

14.33 Uhr: LTV 61 – VfB Altena: 1:3 Adler (67.)

14.27 Uhr: LTV 61 – VfB Altena: 1:2 Kroll (62.)

14.21 Uhr: LTV 61 – VfB Altena: 1:1 Kroll (56.)

14.00 Uhr: Kiersper SC II – TuS Ennepe: 5:1 Miglietta (74.) – Ein Schuss unter die Latte. Sein Glück: Der Schiedsrichter entschied kurz zuvor nach einem Foul an Gentilcore auf Vorteil, so dass Miglietta überhaupt die Schusschance bekommen konnte.

13.48 Uhr: Kiersper SC II – TuS Ennepe: 4:1 Peter Warkentin (62.)

13.38 Uhr: Kiersper SC II – TuS Ennepe: 3:1 Plachta (53.) – Somit ist der alte Abstand wieder hergestellt. Gentilcore gab die Vorlage und revanchierte sich somit beim Passgeber seines Tores zum 1:0.

13.35 Uhr: Kiersper SC II – TuS Ennepe: 2:1 Peter (49./FE) – Ennepe kommt stark verbessert aus der Halbzeitpause und produziert mit den ersten Angriffen der zweiten Hälfte mehr Chancen als in den ersten 45 Minuten. Vor dem Anschlusstreffer hat KSC-Keeper Mittelbach TuS-Stürmer Yesil gefoult.

13.34 Uhr: LTV 61 – VfB Altena: 1:0 Zakrzewski (29.)

13.25 Uhr: Der KSC II führt zur Pause völlig verdient mit 2:0. Der Gast aus Schwenke kam in der erste Hälfte lediglich zu zwei Verlegenheitschancen. Nachdem Janzen das zweite Tor mit einem schönen Volleyschuss erzielt hatte, versuchte Gentilcore kurz darauf selbiges - der Ball ging jedoch knapp vorbei.

13.03 Uhr: Kiersper SC II – TuS Ennepe: 2:0 Rudi Janzen (30.)

12.50 Uhr: Kiersper SC II – TuS Ennepe: 1:0 Gentilcore (19.)

12.15 Uhr: 0:4 in der ersten und 0:4 in der zweiten Hälfte. Die Partie TuS Stöcken/Dahlerbrück – Tus Herscheid geht mit 0:8 zu Ende.

12.02 Uhr: Da haben wir jetzt auch den ersten Stöckener Torschützen des Tages. Es steht aber 0:8, es war ein Eigentor von Awiszus (80.).

11.58 Uhr: 75. Minute: Der TSD verzeichnet durch Dominik Piepenstock seinen ersten Torschuss - kassiert aber quasi im Gegenzug das siebte Gegentor durch Herrmann...

11.37 Uhr: Es scheint, als würde der Stöckener Widerstand allmählich die Volme abwärts fließen. 0:6 heißt es nach 56 Spielminuten. Wer hat's geschossen? Der Ertelt. Der TSD reklamiert vergebens und zu Unrecht auf Abseits, nach Ertelts Abschluss kullert der Ball gegen den Innenpfosten und hinter die Linie.

11.28 Uhr: In dem Tempo geht es nach der Pause direkt weiter. Zu notieren ist das bis dato schönste Tor des Tages: Herscheids Schlussmann Dreißigacker serviert Cordt das Leder mit einem Abschlag. Cordt lässt den Ball ein paar Mal aufkommen und zieht aus gut 18 Metern direkt ab - rechts oben schlägt die Kugel ein (47.).

11.17 Uhr: Kurz vor der Pause drehte der TuS Herscheid mal kurz richtig auf und schoss ein Ergebnis heraus, dass dem Spielverlauf nun absolut entspricht. Entscheidend dabei: Tobias Ertelt - natürlich. In Minute 43. ließ er nach einer Lupfer-Vorlage zwei Gegenspieler sehenswert stehen und erzielte das 0:2. Keine Minute später versenkte Herrmann aus zentraler Position aus 16 Metern ins linke untere Eck. Wiederum keine 60 Sekunden darauf erhöhte Ertelt auf 0:4 per Foulelfmeter. Der Torjäger selbst wurde von Hoyermann gefoult. Randbemerkung: Schiedsrichter Dennis Eicker aus Halver gehört sicherlich auch zu den Besten auf dem Feld. Er hat die Partie sehr gut im Griff.

10.53 Uhr: 23 Minuten hat sich das Schlusslicht wacker gegen den überlegenen Spitzenreiter geschlagen, doch dann hat die TSD-Abwehr Herscheids Torgarant Ertelt zum 0:1 gebeten: Stöcken hatte den Ball bereits sicher in den eigenen Reihen, zog der Variante "raushauen" jedoch die spielerische Lösung vor. Das misslang. Ertelt erkämpfte sich den Ball und netzte kaltschnäuzig ein.

Rubriklistenbild: © Schäfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion