20. Lippe-Dance-Cup

"Between" siegt auch in Horn-Bad Weinberg

Die Formationen aus Meinerzhagen trumpften auch im Lipperland auf.

Horn-Bad Meinberg – Mit drei Siegen kehrten die Formationen aus dem Lenne-Volme-Turngau am Samstag vom 20. Lippe-Dance-Cup in Horn-Bad Meinberg zurück. Bei den Masters der Jugend im Bereich DTB-Dance setzte sich die Formation „Between“ des TuS Meinerzhagen vor sieben anderen Teams durch.

Mit 13,25 Punkten lag die „Between“ deutlich vor dem Rangzweiten „Mariposa“ von Gastgeber TuS Eichholz-Remmighausen (11,85). „Es lief aber trotz des Sieges noch nicht ganz rund“, stellte Trainerin Sinja Lipsewers fest, „man sah den Mädchen noch etwas die Unsicherheiten mit der neuen Choreo an. Außerdem musste ja kurzfristig noch umgestellt werden. Ich hoffe, dass wir da bis zum Landescup noch eine Schippe drauflegen können.“ 

Trotzdem freute sich Lipsewers, dass sie sich gegenüber den anderen Teams schon durchzusetzen wussten. Zufrieden mit der eigenen Leistung, nicht aber mit den 10,2 Punkten und Rang sieben war die Formation „NewGymTaKids1“ der DJK Eintracht Lüdenscheid in diesem Wettkampf der Jugend-Masters. Trainerin Tina Wiek war ob der Noten für einen ganz starken Beitrag („Reise ins Glück“) am Ende sprachlos. „Das war eine Traumleistung, die sich wahrscheinlich so gar nicht wiederholen lässt“, stellte sie fest und ergänzte: „Einige Formationen hatten keinen guten Tag erwischt, aber anscheinend spielt es keine Rolle mehr, was wer an einem Wettkampftag zeigt.“ Mit Platz sieben im Gepäck kehrte das Team enttäuscht nach Lüdenscheid zurück.

Die Formation „Beyond“ des TuS Meinerzhagen belegte mit 10,45 Punkten Rang sechs. „Sie war schon etwas sicherer auf der Fläche als beim Osterpokal, muss aber weiter daran arbeiten, mit den Masters-Mannschaften mitzuhalten“, stellte Sinja Lipsewers fest, „gute Grundvoraussetzungen haben die Mädchen, jetzt müssen sie aber deutlich synchroner und exakter werden.“ Die Formation „aRound“ zeigte einen guten Durchgang und gewann mit 11,65 Punkten den Challenge-Wettkampf der Junioren. Beim Landesturnfest in Hamm will das Team wieder aufs Treppchen. 

Die Formation „Jimini“ des TuS Meinerzhagen war die einzige Kinder-Mannschaft im Bereich Gymnastik und Tanz. „Hier und da waren noch Unsicherheiten zu erkennen, an denen bis Hamm noch gearbeitet werden soll“, urteilte Lipsewers, „der Lippe-Dance-Cup war aber eine gute Möglichkeit, noch einmal Erfahrung im Bereich Gymnastik zu sammeln.“ Das Team „Marguerite“ aus Meinerzhagen nahm zum zweiten Mal überhaupt an einem Wettkampf teil und zeigte eine Choreo zum Thema Heidi. Die jüngsten Tänzerinnen vom TuS hatten viel Spaß und freuen sich schon auf weitere Wettkämpfe in der nächsten Saison. Im Experience-Wettbewerb beim Mäuse-Cup reichte es in Horn-Bad Meinberg mit 11,65 Punkten hinter der Formation „Daisys“ (TuS Eichholz-Remmighausen, 13,05) zum zweiten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare