TSV Kierspe der stärkste Verein

+
Beste Turnerin des Tages: Sofie Waimann.

Schalksmühle - Es war ein langer Turntag in der Schalksmühler Jahnhalle: In zwei Durchgängen ermittelte am Sonntag der Volmebezirk in der Volmegemeinde die Siegerteams bei den Mannschaftswettkämpfen, die wie immer auch als Qualifikation für die Gaumannschafts-Wettkämpfe am 8. November in Lüdenscheid galten.

Was den Qualifikations-Aspekt anging, so gab es lediglich im Wettkampf II der Jahrgänge 2007 und 2008 ein Aussieben. Vier Teams darf der Volmebezirk nämlich pro Altersklasse auf Gauebene stellen. Im Wettkampf II bewarben sich fünf Mannschaften. Gastgeber Schalksmühler TV landete hier auf dem fünften und letzten Platz und verpasste die Qualifikation – angesichts der Tatsache, dass der Lenne-Bezirk in Sachen Quantität etwas schwächer aufgestellt ist, will Ronja Werkshage (Kierspe) anfragen, ob diese STV-Riege nicht möglicherweise doch auch auf Gauebene starten darf.

Der große Sieger auf Bezirksebene war der TSV Kierspe, der gleich drei Titel mit nach Hause nahm. Im Wettkampf I der jüngsten Turnerinnen musste sich der TSV zudem nur knapp dem TuS Grünewald geschlagen geben. Hier lagen nur 0,55 Punkte zwischen dem Sieger und dem Zweiten. Im Wettkampf II feierte der TSV Kierspe sogar den Doppelsieg vor der Konkurrenz aus Lüdenscheid und Schalksmühle – erfreulich hier: Der TV Friesen Lüdenscheid stellte auch ein Team und belegte den vierten Rang.

Sofie Waimann turnt starken Wettkampf

Im Wettkampf III und IV gaben die Kiersper Turnerinnen jeweils dem Schalksmühler TV das Nachsehen, in beiden Fällen relativ deutlich. Den einzigen Sieg für die eigentlich siegverwöhnten Turnerinnen des STV holten im Wettkampf V das Verbandsliga-Trio Milena Flechsler, Jana Simroth und Berenike Grau – vor allem Simroth zeigte dabei einen ganz starken Vierkampf und bestätigte ihre gute Form aus der Liga.

Stark im Wettkampf VI der ältesten Turnerinnen war auch Sofie Waimann. Die Grünewalderin erturnte mit sehr sauberen Übungen im Vierkampf die Tageshöchstnote und gab gemeinsam mit der ebenfalls starken Charlotte Brandts überraschend dem STV-Verbandsliga-Duo Selma Zornic/Tingni Lu das Nachsehen. Mit Blick auf die Gauebene bedeutet dies noch nichts – dort dürften die Zweier-Teams noch ergänzt werden, was ein völlig anderes Bild ergeben kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare