Leichtathletik

Kleines Jubiläum in Bellaria

+
Medizinballtraining am Strand mit (von links) Dirk Maximowitz, Ekkehard Arnoldi, Jeremy Menges, Dana Menges und Naomi Koll.

Bellaria - Die LG Halver-Schalksmühle feiert in diesen Tagen ein kleines Jubiläum: Bereits zum 20. Mal befinden sich Sportler des Vereins zum Ostertrainingslager im italienischen Bellaria.

In diesem Jahr haben zwar nur sieben Teilnehmer die Fahrt über die Alpen angetreten, davon fünf aktive Sportler; die Stimmung unter den Aktiven ist aber wie immer bestens. 

Dazu trägt sicher auch das Wetter seinen Teil bei: Seit der Ankunft am Sonntagmorgen hat jeden Tag die Sonne geschienen, das Thermometer kämpft jeden Tag mit der 20-Grad-Marke. Und auch die ausgezeichnete Verpflegung im Hotel Milano Resort sorgt für die notwendige Kraft und Regeneration. Während des zehntägigen Aufenthaltes sind 14 Trainingseinheiten geplant, hinzu kommt ein täglicher Strandlauf vor dem Frühstück. 

Bisher konnten alle Einheiten planmäßig absolviert werden. Egal ob Sprint, Ausdauer, Kraft oder Koordination, Kugel, Diskus oder Speer: Der Strand direkt vor dem Hotel bietet ideale Bedingungen für das Training. Am Dienstagmorgen gab’s außerdem die erste Einheit im Stadion Enrico Nanni. Dort standen in einer ausgiebigen Einheit Hürdenlauf, Weitsprung und Speerwurf auf dem Programm. Aber auch die Erholung kommt nicht zu kurz. 

Am Dienstagnachmittag unternahm die Gruppe einen Abstecher ins nahegelegene Romagna Shopping Valley, ein riesiges, ebenerdiges Shopping-Center. Am Mittwochvormittag ging’s nach dem Training noch auf den großen Wochenmarkt in der Innenstadt von Bellaria. Am Donnerstag war komplett trainingsfrei, dafür besuchten die heimischen Sportler den Freizeitpark Mirabilandia in der Nähe von Ravenna. 

Über Ostern ist eventuell ein Ausflug nach Rimini geplant. Bis zum Ostermontag werden die LG-Sportler noch an der Form für die bevorstehende Freiluftsaison feilen, am Dienstagmorgen nach dem Frühstück geht’s dann auf die rund 16-stündige Rückfahrt mit dem Kleinbus Richtung Sauerland. lghs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare