Mit neuer Bestzeit in den DM-Endlauf

+
Hatte allen Grund zum Strahlen: Florian Kalb.

Wattenscheid -  Das Lüdenscheider Mittelstrecken-Talent Florian Kalb steht im Finale der Deutschen U20-Meisterschaft über seine Paradestrecke, die 800-Meter. Damit geht es für den Athleten der LG Lüdenscheid ein Traum in Erfüllung.

Von Marc Kusche

Im altehrwürdigen Lohrheide-Stadion verbesserte Florian Kalb seine persönliche Bestzeit nicht nur – er pulverisierte sie. Bisher standen 1:55,16 Minuten für die zwei Stadionrunden als beste Zeit für Kalb zu Buche. Im schnellen ersten Vorlauf der nationalen Titelkämpfe in Wattenscheid hing sich Kalb an die Topleute und ließ nicht abreißen. Den Lauf gewann Philipp Lonmon aus Rehlingen in 1:53,20 Minuten vor Marc Reuther (Wiesbadener LV, 1:53,39). Kalb indes folgte bereits auf Rang drei. Für ihn blieb die Uhr nach 1:53,75 Minuten stehen: Bestzeit, Kreisrekord und zudem Rang fünf unter den 18 Läufern, die in den zwei Vorläufen in der Lohrheide gestartet waren.

Für Kalb war diese Leistungsexplosion mit einer Steigerung um 1,41 Sekunden eine Bestätigung seiner Topform der vergangenen Wochen, in denen der Lüdenscheider von der 200-Meter- bis zur 1000-Meter-Distanz alle seine persönlichen Bestzeiten immer wieder verbessert hatte. Dies wiederum ist das Resultat einer bisher optimal verlaufenen Saison ohne größere Verletzungen.

Endlauf am Sonntag um 13.40 Uhr

Und nun wartet am Sonntag als Krönung der Endlauf bei den Deutschen Meisterschaften. Sein zweiter Auftritt in Wattenscheid ist für Sonntagmittag um 13.40 Uhr terminiert. Ein Lauf als absolute Kür für den Bergstädter, der bereits vor diesem Finale alle Ziele erreicht, wenn nicht gar übertroffen hat. Das Finale kann Florian Kalb nun ohne jeden Druck genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare