Uralt-Kreisrekord über die 1000-Meter geknackt

+
Knackte den 1000-Meter-Kreisrekord: Florian Kalb.

Lüdenscheid - Überzeugende Generalprobe von Florian Kalb im Hinblick auf die Deutschen Jugend-Leichtathletikmeisterschaften, wo er am kommenden Samstag im Wattenscheider Lohrheidestadion über 800 m in der U20-Altersklasse an den Start gehen wird: Bei einem Feriensportfest der LG Kindelberg-Kreuztal verbesserte der Mittelstreckler der LG Lüdenscheid am Samstag im Stadion Stählerwiese über die eher selten angebotenen 1000 Meter nicht nur seine persönliche Bestzeit um rund fünf Sekunden, sondern knackte mit 2:29,96 Minuten auch den Uraltkreisrekord in der U20-Klasse von Friedhelm Maiworm (TuS Versetal) aus dem Jahr 1967 (2:30,7).

Von Marc Kusche

„Vor dem Hintergrund, dass Florian das Rennen aus dem vollen Training heraus bestritten hat, war das eine absolute Klasseleistung“, zeigte sich auch Trainer Hanni Riedel begeistert. In einem Feld von 15 Läufern (Männer und U20-Aktive) hängte sich Kalb an den späteren Zweitplatzierten Marius Ulrich (LAZ Puma Rhein-Sieg/2:29,94), hielt das gleichmäßig hohe Tempo (800-Meter-Durchgangszeit 1;58,6) bis zum Schluss durch. Hinter Ulrich und Sieger Marco Schopen (LSG Eschweiler (2:28,85) wurde der Lüdenscheider Dritter des Rennens, indes Erster seiner Altersklasse. Ebenfalls über eine neuen persönlichen Hausrekord durfte sich im gleichen Lauf Kalbs Vereinskamerad Henrik Rump freuen, der als Sechster bei den Männern nach 2:44,92 Minuten ins Ziel kam.

Nicht so gut lief es für die Sprinter der LG Lüdenscheid. Bei Magnus Schubert (Männer) standen schwachen 11,79 Sekunden über 100 Meter ordentliche 23,09 Sekunden über 200 Meter gegenüber, Dominik Nüsken (U20) blieb mit 11,74 Sekunden bzw. 23,68 Sekunden über beide Distanzen im Rahmen seiner Möglichkeiten, während Anna-Lena Nüsken (weibliche U18) mit 13,96 Sekunden bzw. 29,16 Sekunden deutlich ihre Bestzeiten verfehlte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare