TV Städtisch-Rahmede lädt zum Stundenlauf

+
Um 14 Uhr fällt am 17. Oktober der Startschuss für den einstündigen Lauf der leistungsorientierten Aktiven, bei dem jedem Läufer ein eigener Rundenzähler zugeordnet wird.

Altena - Er zählt zu den beliebtesten Breitensport-Veranstaltungen in der Burgstadt, gilt inzwischen als ein Stelldichein der heimischen Ausdauersportler und geht am Samstag, 17. Oktober, auf dem Sportplatz Breitenhagen in seine siebte Auflage – gemeint ist der Allianz-Stundenlauf des TV Städtisch-Rahmede.

Bei fetziger Musik und unter der Moderation von Veranstaltungsleiter Jörg Seuster sollen sich auch in diesem Jahr möglichst viele Hobbyläufer, Walker, Nordic Walker und natürlich auch leistungsorientierte Läufer aus Altena und Umgebung der Herausforderung und somit auch folgender Frage stellen: „Wie viele Meter schaffe ich innerhalb von 60 Minuten?“

Um 14 Uhr fällt am 17. Oktober zunächst der Startschuss für den einstündigen Lauf der leistungsorientierten Langstreckenläufer, bei dem jedem Aktiven ein eigener Rundenzähler zugeordnet wird. Maximal werden allerdings „nur“ 15 Läufer auf der Sportplatzrunde zugelassen. Das Startgeld beträgt sechs Euro (Erwachsene) bzw. vier Euro (Jugend ab 10 Jahre).

Die aktuellen Streckenrekorde haben bei den Frauen (noch) Ulrike Springob (TSV Altena) mit 12949m und bei den Männern Markus Sartory (TSV Altena) mit 15482m inne. Bei der sechsten Auflage im Vorjahr siegte Jörg Kowalke (TV StR) mit 15271 absolvierten Metern, bei den Frauen legte Tanja Noelle (TSV Altena) mit 10486 Metern die beste Leistung in 60 Minuten zurück. Besondere Leistungen werden in diesem Jahr wieder mit Ehrenpreisen bedacht. Außerdem werden die drei tagesbesten Laufleistungen – weiblich wie männlich – mit Pokalen bedacht.

Der zweite Lauf, der um 15.30 Uhr beginnt, ist laut Veranstalter „für den gesundheitsbewussten Breitensportler“ gedacht. Bei diesem Durchgang können neben den Ausdauerläufern auch Walker und Nordic Walker auf der Breitenhagener Rundstrecke von 282 Meter an den Start gehen. Eine Mindestaltersbeschränkung gibt es hier nicht. Im Gegenteil: die und der Jüngste werden für ihre Teilnahme besonders geehrt. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde, das Stargeld beträgt hier drei Euro. „Pausieren ist beliebig oft möglich“, betonen die Veranstalter.

Die Rundenzähler stellt der TV StR mit zahlreichen Unterstützern von weiteren Altenaer Sportvereinen. Die Einnahmen der Veranstaltung kommen übrigens der Jugendarbeit und dem Übungsbetrieb der Turnabteilung des TV StR zugute.

Eine Bewirtung ist wie immer vorhanden. An der Laufstrecke werden die Aktiven zudem mit Getränken wie stillem Wasser und warmem Früchtetee versorgt. Anmeldungen sind am 17. Oktober ab 13 Uhr möglich, die Siegerehrung ist für 17.30 Uhr angesetzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare