Christoph Last eilt von Rekord zu Rekord

Christoph Last

Valbert - Die Rekorde purzeln weiter: Anstelle der ursprünglich geplanten Regeneration ließ sich der Valberter Langstreckler Christoph Last zum Abteilauf in Brauweiler überreden – mit einmal mehr beeindruckendem Resultat.

„Ohne Lust und mit gedämpftem Zeitziel“, so umschrieb Last seine Gefühlslage vor dem Start. Aber wieder war es genau dieses Tiefstapeln, die half, Läufe mit Bestzeit zu erledigen.

Bei optimalen äußeren Bedindungen – es regnete nur einmal kurz – und Temperaturen um die 16 Grad war ein viermal zu durchlaufender Rundkurs von 2,5 Kilometer Länge zu absolvieren, der vom Profil her anspruchsvoll war. Last: „Nach der dritten Runde gab der Sprecher meinen Namen durch und dass ich an 15. Stelle liege. Fortan habe ich zugesehen, nicht mehr überrundet zu werden und motivierte mich selbst. Man realisiert beim Blick auf die Uhr, dass man voll auf Kurs ist und redet zu sich selbst: Das wird Dein Rekord, Du hast es selbst in der Hand...“ Und tatsächlich: Am Ende landete Last nach 41:18 Minuten auf Platz 15 von insgesamt 241 Startern. In der Altersklasse bedeutete das gar den zweiten Rang.

"Momentan wie im Rausch"

„Ich bin momentan wie im Rausch“, so Last nach dem Zieleinlauf, was ein Stück weit sicherlich auch den zuletzt absolvierten Extremen (Nachtläufe, Mehrstundenläufe, 5000m-Intervalle) zu verdanken ist. Nächstes Ziel ist, die 40-Minuten-Marke über die 10 000 Meter zu „knacken“ und schon beim nächsten Marathon in Schottland Ende September unter der 3:20-Stunden-Marke zu bleiben. Last: „Das sind jetzt Zeiten, an die ich nie geglaubt habe, als ich mit dem Laufen angefangen habe...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare