Herbstlichterlauf: Besonderes Flair in Halvers Innenstadt

+
Werben für den 2. Halveraner Herbstlichterlauf (von links): Conny Kewitsch, Ralf Huckestein (beide Sportart Halver), Olaf Panne (Stadtmarketing für Halver), Claudia Wrede (Stadtsportverband Halver) und Karl-Heinz Panne (LG Halver-Schalksmühle).

Halver - Im Schein von Fackeln und Feuerschalen durch die Halveraner Innenstadt: Mit diesem ganz besonderen Flair lockt der 2. Halveraner Herbstlichterlauf am Samstag, 27. September. Das Konzept für die Veranstaltung, die am Vorabend des „Halveraner Herbstes“ stattfindet, stellten die Organisatoren jetzt vor.

Von Axel Meyrich

Auskünfte und Anmeldungen bei Karl-Heinz Panne, Talstraße 28, 58553 Halver. Telefon: 02353-902618; Fax: 02353-663779; Internet: www.lghs.de; E-Mail: kh.panne@lghs.de

„Stadtlauf war gestern – jetzt gibt’s den Herbstlichterlauf“: Mit diesem Slogan wirbt die junge Veranstaltung, die im Vergleich zum Internationalen Stadtlauf, der zuletzt mit einem erheblichem Rückgang der Teilnehmerzahlen zu kämpfen hatte, mehr auf den Event-Charakter setzt. Das heißt: Die Jagd nach Bestzeiten steht auf dem Rundkurs durch die Halveraner City nicht im Mittelpunkt.

„Wir sind eine Breitensportveranstaltung“, sagt Claudia Wrede vom Stadtsportverband Halver, der zusammen mit der LG Halver-Schalksmühle als Ausrichter fungiert. Natürlich werden in den einzelnen Altersklassen Sieger ermittelt und findet auch eine Zeitnahme statt – im Mittelpunkt steht aber, dass die Läufe in der Dämmerung bzw. der Dunkelheit stattfinden.

Um die Strecke entsprechend zu illuminieren, werden auch in diesem Jahr wieder Fackeln an die Zuschauer verteilt, sorgen zudem Feuerschalen für ganz besondere Lichtverhältnisse. Außerdem hoffen die Organisatoren darauf, dass die Geschäftsleute und Anwohner der Innenstadt die Gebäude längs der Strecke beleuchten. „In der Mittelstraße war es im letzten Jahr zu dunkel, da werden wir etwas ändern“, kündigt Karl-Heinz Panne von der LG Halver-Schalksmühle an.

Extra-Wertung für Rollstuhl-Fahrer

Und auch an anderen Stellschrauben wird im Vergleich zur 2013er-Auflage leicht nachjustiert. So sollen in diesem Jahr die Halveraner Schulen verstärkt animiert werden, Teilnehmer zu stellen. Die Sparkasse Lüdenscheid stellt dazu 5 x 100 Euro Prämie an diejenigen Klassen zur Verfügung, die prozentual zur Klassenstärke die meisten Teilnehmer stellen. Außerdem ist eine gesonderte Wertung für Rollstuhlfahrer geplant. Sechs Zusagen gibt es für diese Klasse bereits. Weitere Starter sind willkommen. Und auch die Tombola-Preise, die unter allen erwachsenen Teilnehmern verlost werden, sollen bewusst hochwertig ausfallen. Ein Paar Laufschuhe, zur Verfügung gestellt von Sportart Halver, und Einkaufsgutscheine weiterer Sponsoren sind geplant.

Für die jüngeren Teilnehmer gibt es wieder Stirnlampen bzw. Leuchtarmbänder. Los geht’s am 27. September um 18.30 Uhr mit dem so genannten „Glühwürmchenlauf“, der für die Jüngsten gedacht ist (200 Meter). Es folgen der LED-Run (800 Meter, 18.45 Uhr), der Zyklopen-Run (1600 Meter, 19 Uhr) und schließlich der Herbstlichterlauf (5200 Meter, 20 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare