Laufsport

Bei „Cross & Quer“ geht es heiß her

+
Im letzten Jahr waren beim Hauptlauf 60 Läufer am Start. Auch in diesem Jahr hofft der TuS Oberbrügge trotz der hohen Temperaturen auf eine rege Teilnahme. Für genug Getränke am Streckenrand ist gesorgt.

Kreisgebiet – Bereits zum 29. Mal lockt der TuS Oberbrügge am Samstag (29.6.) mit seiner jährlichen Laufveranstaltung „Cross & Quer“. Dabei wird für die Teilnehmer des Events ordentlich aufgefahren. Für die fünf Euro Startgeld, die für die Teilnehmer des Hauptlaufs (Läufer, Walker, Nordic-Walker) zu zahlen sind, gibt es neben den Finisher-Shirts auch einen Beutel mit Bananen und Smoothies. Dieser wird zum ersten Mal angeboten, die Teilnehmer der Kinderläufe erhalten ebenfalls das Essenspaket.

„Für die fünf Euro bieten wir den Teilnehmern schon eine ganze Menge. Aber wir wollen an dem Event auch nicht verdienen, sondern durch den Getränke- und Essensverkauf lediglich keine großen Verluste haben. Wir haben einfach Spaß an dem Event“, freut sich der 1. Vorsitzende Peter Seyfried auf die Veranstaltung. Den Auftakt im Halveraner Ortsteil bildet um 13 Uhr das Kindersportfest, bei dem die jungen Teilnehmer ein leichtathletischer Dreikampf, bestehend aus den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Weitwurf, erwartet. Um 16 Uhr wird es auch für den laufbegeisterten Nachwuchs ernst, wenn an der Sportanlage am Bürgerhaus der Startschuss zu den Cross- & Querläufen der Kinder fällt.

Anspruchsvolle, hügelige Strecke

Um 18 Uhr folgt der Hauptlauf, die neun Kilometer sind recht anspruchsvoll und hügelig, vor allen Dingen die zwei langen Anstiege (etwa bei Kilometer zwei und sechs) sind nicht zu unterschätzen. „Die Steigungen haben es in sich, aber dafür ist das letzte Teilstück recht einfach, da können einen die Zuschauer dann auch ins Ziel klatschen“, so Seyfried. Nur auf die hohen Temperaturen müssen sich die Läufer einstellen, selbst in den Abendstunden soll das Thermometer noch knapp 30 Grad anzeigen. „Wir sind darauf vorbereitet und haben genug ärztliche Unterstützung und die Männer vom DRK vor Ort. Bei unseren Getränkestationen werden neben Wasser dieses Mal auch salzhaltige Getränke angeboten“, weiß Seyfried um die besonderen Witterungsverhältnisse.

Dennoch hofft der 1. Vorsitzende auf eine hohe Teilnehmerzahl, wenngleich die Zahl nicht dreistellig sein wird, wie noch vor 15, 20 Jahren („Damals gab es auch einen regelrechten Läufer-Boom“). Zumindest findet in diesem Jahr nicht tags zuvor der Lüdenscheider Firmenlauf statt. „Da haben wir uns mit den Turbo-Schnecken abgesprochen, für mich selbst war es auch immer hart, bereits einen Tag später wieder bei uns zu starten. Deswegen musste man die After-Show-Party immer rechtzeitig verlassen“, scherzt der TuS-Vorsitzende. Selbst laufen wird Seyfried aufgrund von Knieproblemen diesmal nicht, aber eventuell walkt er die Strecke. Auch wieder mit von der Partie ist Dieter Cisnik, der bereits an mehr als 1000 Läufen teilnahm und auch beim „Cross & Quer“ ein absoluter Dauerteilnehmer ist. Im Anschluss findet die Veranstaltung in geselliger Runde ihren Ausklang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare