Alexandra Esser gewinnt mit Bestweite den Titel

+
Mit einer neuen Bestweite zur Westdeutschen Meisterschaft: Alexandra Esser vom TV Wiblingwerde.

LEVERKUSEN -  Mit einer neuen persönlichen Bestleistung hat Kugelstoßerin Alexandra Esser bei den Westdeutschen Meisterschaften den Titel in der U20-Altersklasse geholt: Die Athletin des TV Wiblingwerde beförderte das 4kg schwere Wurfgerät am Sonntag in der Leverkusener Leichtathletikhalle im Stadion Manfort auf 12,59 m und steigerte damit ihre erst vor kurzem bei den „Westfälischen“ in Bielefeld aufgestellte Bestweite um zwölf Zentimeter.

Von Nico Schwarze

„Alexandra ist in wirklich guter Form. Und dieses Ergebnis ist natürlich super für den Kopf“, freute sich Trainerin Gertraud Rüsch über eine gelungene Generalprobe für die in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen.

Bei den „Westdeutschen“, für die Dauerrivalin Julia Ritter (SuS Oberaden) nicht gemeldet hatte, dominierte Esser die Konkurrenz nach Belieben. Schon ihr erster Versuch, bei dem die Lüdenscheiderin die Kugel auf 12,29 m stieß, hätte zum Sieg gereicht. „Sie war die einzige, die über die Zwölf-Meter-Marke gekommen ist“, berichtete Rüsch. Trotz des sich abzeichnenden Titelgewinns konnte sich Esser aber für ihre weiteren Würfe noch bestens motivieren und in ihrem Abschlussversuch mit der neuen Bestleistung noch „richtig einen raushauen“. Auf dem zweiten Platz landete Carolin Klein (LAZ Rhein-Sieg) mit 11,94 m. Zusätzlich schaffte es noch Lena Rademacher (Uerdingen/Dormagen, 11,79 m) aufs Treppchen.

Durch den Titel hat Esser Selbstvertrauen gesammelt und kann nun frohen Mutes in die finale Vorbereitungsphase für die Deutschen Meisterschaften gehen. Dienstag, Mittwoch und Freitag wird in Wiblingwerde trainiert, am Donnerstag mit dem Leistungskader in Dortmund. „Wenn Alexandra bei den ,Deutschen‘ den Endkampf erreicht, wäre das schon ein Supererfolg. Mit der Weite aus Leverkusen ist das aber schon möglich“, ist Rüsch zuversichtlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare