Fußball

Kreisliga A: Richter und Klink machen beim LTV 61 weiter

Trainer am Spielfeldrand
+
Sven Richter trainiert auch in der Saison 21/22 weiterhin gemeinsam mit Corbin Klink die 1. Mannschaft des LTV 61.

Der LTV 61 treibt seine Planungen für die Fußballsaison 21/22 voran. Das Gros der Trainer bleibt, auch Corbin Klink und Sven Richter für die 1. Mannschaft in der Kreisliga A.

Lüdenscheid – Das Führungsteam steht, die Trainerfragen sind auch weitestgehend geklärt: Die Fußballabteilung des LTV 61 ist gerade dabei, ihre Hausaufgaben für die Saison 21/22 zu machen.

„Obwohl das schwierig ist“, sagt Volker Vogelei-Hossfeld, der von Thomas Gabel die Abteilungsleitung übernommen hat, „man weiß im Moment ja noch gar nicht, ob noch einmal gespielt wird in dieser Saison, wie sich die Dinge entwickeln. Eigentlich wären wir schon in der Rückrunde, jetzt ist noch nicht einmal eine Halbserie beendet. Manche Vereine haben schon so weit geplant – ich könnte mir vorstellen, dass sich da noch einmal etwas tun wird, wenn die Saison nun doch irgendwann fortgesetzt wird.“

Untätig ist der LTV 61 trotz dieser Einschätzung keineswegs. Im Trainerstab gibt es punktuelle Verschiebungen, aber das Gros macht so weiter wie bisher, angeführt von Sven Richter und Corbin Klink – das junge Trainerduo geht beim Kreisliga-A-Team am Honsel dann im Sommer ins dritte Jahr. „Wir sind uns schnell einig gewesen“, sagt Vogelei-Hossfeld, der auch keine Zweifel daran gehabt hatte, dass Richter und Klink ihre in schwierigen Zeiten nach dem kompletten Umbruch doch relativ erfolgreiche Arbeit fortsetzen würden.

Kreisliga A: Richter und Klink machen beim LTV 61 weiter

Was das A-Liga-Tean angeht, so steht überdies fest, dass Shan Bristol den LTV 61 in Richtung RSV Meinerzhagen II verlassen wird (wir berichteten), ansonsten gibt es noch keinen Spieler, der Wechselgedanken geäußert hat. Der neue Abteilungsleiter ist optimistisch, das Team in großen Teilen zusammenhalten zu können. Die Gespräche dazu laufen dieser Tage unter all den Einschränkungen, die die Corona-Zeit mit sich bringt – auch die Vertragsverlängerung mit Richter und Klink war Ergebnis einer Videoschalte, der Handschlag war, wenn man so will, ein virtueller...

Sei’s drum: Auch für die übrigen Teams ist der LTV 61 fast durch mit den Trainerplanungen: Die 2. Mannschaft coacht weiter Karim Challou, die Bezirksliga-Frauen Sascha Paar und als spielende Co-Trainerin Kyra Jendrek. Im weiblichen Jugendbereich bleiben auch in der Saison 2021/22 Michael Meyer (D-Juniorinnen) und Dominik Hoffmann (B-Juniorinnen) in der Verantwortung.

Patrick Wolf-Illgen neu im Trainerstab der Jugend

Im männlichen Jugendbereich hofft der LTV 61 darauf, alle Jahrgänge mit Teams besetzen zu können, wobei es bei den A-Junioren noch ein dickes Fragezeichen gibt, hier ist die Spielerdecke eher dünn. Für die D-Junioren sucht der Klub noch einen neuen Trainer. Zum Jugend-Trainerstab zählen ansonsten Navid Cheema (B-Junioren), Ramazan Avan (C-Junioren), Hajal und Dejuar Hagi (beide E1-Junioren), Tim Piontek und Helge Lindner (beide E2-Junioren), Alexander Habermann (F-Junioren) und als einziger „Neuzugang“ im Trainerteam Patrick Wolf-Illgen für die Minikicker.

Volker Vogelei-Hossfeld neuer Abteilungsleiter

Die Fußball-Abteilung des LTV 61 führt nun Volker Vogelei-Hossfeld, der bisher als Geschäftsführer Senioren der Abteilung fungierte. Diese Position übernimmt nun nach einem „Amtstausch“ der bisherige Abteilungsleiter Thomas Gabel, der etwas kürzertreten will. Eine eigenständige Frauen-Abteilung gibt es nicht mehr – Vogelei-Hossfeld ist mit zuständig. Zum Führungsteam der Fußballer des LTV 61 zählen zudem Sebastian Skupsch (Jugend männlich), Uschi Colombo (Jugend weiblich) und Elke Blumenberg (Kassenwartin/Leitung Catering).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare