SpVgg Nachrodt vermeldet drei Winter-Neuzugänge

+
SpVgg-Trainer Uwe Hartmann startet mit drei Neuzugängen in die Rest-Saison der Iserlohner A-Liga.

Nachrodt - Beim Iserlohner Fußball-A-Kreisligisten SpVgg Nachrodt hat es zum Jahreswechsel einige personelle Veränderungen gegeben. Zwei Spieler haben sich abgemeldet, dafür kann Trainer Uwe Hartmann ab sofort auf drei Neuzugänge bauen.

Niko Bünger und Karsten Deiß haben sich von den Grün-Schwarzen verabschiedet. Dem Duo, das in der Hinserie ohnehin eine eher untergeordnete Rolle beim stark auftrumpfenden Aufsteiger spielte, wurde der zeitliche Aufwand zu groß.

Die so entstandenen Lücken in seinem Kader hat Hartmann aber rasch wieder geschlossen. Vom Nachbarn VfB Altena stößt Samir El Bajjati zur SpVgg. Er ist entweder in der Vierer-Abwehrkette oder im defensiven Mittelfeld einsetzbar. Die „Sechs“ ist indes auch die bevorzugte Position von Alex Ehlert, der zuletzt für den Nachrodter Liga-Konkurrenten SV Deilinghofen-Sundwig – übrigens am 21. Februar erster Gegner in der Meisterschaft – am Ball war.

Der dritte Winter-Transfer ist einer, der der sich im Wilhelm-Mestekämper-Stadion bestens auskennt: Sayit Karatas stammt aus der eigenen A-Jugend der SpVgg und hatte beim 5:0-Erfolg der „Ersten“ im Kreispokalspiel bei Holzpfosten Schwerte Mitte Dezember bereits einen Kurzeinsatz. Sayit ist der Sohn von Ali Karatas, der bei der Nachrodter Zweitvertretung in der B-Liga als Spielertrainer fungiert. „Die Drei bringen noch einmal Konkurrenz und wollen einen Stammplatz. Das bringt einen Kick für die Mannschaft“, äußerte sich Hartmann zufrieden über die personellen Nachbesserungen.

Bis zum ersten Pflichtspiel des neuen Jahres in der zweiten Pokalrunde gegen Bezirksligist SG Hemer am 14. Februar absolvieren die „Hartmänner“9 voraussichtlich acht Testpartien. Die Gegner: Polonia Hagen (10. Januar), TSV Lüdenscheid (16. Januar), Kiersper SC II (24. Januar), Post SV Lüdenscheid (31. Januar), VSV Wenden (2. Februar), FC Phoenix Halver (5. Februar), TuS Langenholthausen (7. Februar) und VfB Altena (9. Februar).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare