Baskets Lüdenscheid bejubeln ersten Saisonsieg

+
Erfolgreichster Korbjäger der Baskets gegen den SV Derne Dortmund: Tim Tripel (rechts) mit 20 Punkten.

Lüdenscheid - Der Abstieg aus der 2. Basketball-Regionalliga ist sicher nicht mehr zu vermeiden, aber am viertletzten Spieltag auch noch nicht endgültig vollzogen: Denn die Korbjäger der Baskets Lüdenscheids erfüllten sich noch ihren großen Saisontraum und feierten mit dem 77:70 (42:30)-Erfolg über den SVD Dortmund im 19. Anlauf ihren ersten Saisonsieg.

Von Wesley Baankreis

Dabei überraschten die Bergstädter mit einem couragierten Auftritt gegen den körperlich robusten und defensiv starken Gast. Nur bis zum 6:6 (4.) blieb das Duell auf Augenhöhe. Dann übernahmen die Gastgeber am Stadtpark mit guten Spiel der Defense und zahlreichen Rebounds von Tim Tripel und Niko Koudas das Kommando und legten eine 17:11-Führung (7.) vor.

Ein Vorsprung, den das Hujic-Team mit viel Engagement und läuferischem Einsatz verteidigte und bis zum Ende des zweiten Viertels auf zwölf Punkte ausbaute (42:30).

Auch im dritten Abschnitt gaben sich die Bergstädter keine Blöße, blieben beim 60:46-Vorsprung eindeutig auf Erfolgskurs.

Ein Sieg, der letztlich im Schlussabschnitt zwar noch etwas knapper ausfiel, aber nicht mehr in Gefahr geriet, auch wenn Koudas nach seinem fünften Foul in Minute 33 das Feld räumen musste. Auch dank der Treffsicherheit von Tim Tripel (20 Punkte, davon drei Dreier) durften die Baskets nach dem 77:70-Endstand den Abstieg in die Oberliga kurzzeitig einmal vergessen und – völlig ungewohnt – den Sieg genießen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare