1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hundertstel geben den Ausschlag

Erstellt:

Von: Dominic Rieder

Kommentare

Hauke Bintig und Sarotti vom RFV St. Georg Werne holten sich am Samstag den Sieg bei der Punktespringprüfung Klasse S*.
Hauke Bintig und Sarotti vom RFV St. Georg Werne holten sich am Samstag den Sieg bei der Punktespringprüfung Klasse S*. © Rieder, Dominic

71 Hundertstelsekunden machten am Ende den Unterschied zwischen Platz eins und zwei. Bei der Springprüfung Klasse S* mit Siegerrunde, dem Höhepunkt am Sonntag beim Turnier des LRFV Meinerzhagen, gingen vier Teilnehmer ins Stechen. Zwei meisterten dieses fehlerlos, doch dank seiner besseren Zeit (39,46 Sekunden) triumphierte Richard Trippe vom RV Oberkirchen mit Glamour.

Meinerzhagen - Zweite wurde Chiara Heider vom RV Hebborner Hof mit Lady Montender vor Katia Hansjosten und Outlook (ZRFV Schwartmecke) sowie Katharina Böhmer und Night Wonder (RV Oberscheld). Das Stechen knapp verpasst hatte als Fünftplatzierter Tobias Halbe vom LRFV Meinerzhagen mit Baumann’s Peppino. Das Duo war fehlerlos geblieben, die Zeit hatte jedoch nicht ganz gereicht.

Höhepunkt am Samstag war auf der Anlage in der Grünenbecke die Punktespringprüfung Klasse S*. Diese gewann Hauke Bintig vom RFV St. Georg Werne mit Sarotti vor Katia Hansjosten und Quite Carry (ZRFV Schwartmecke) sowie Maleen Sahm und Free Spirit Star (RFV Ulmtal-Holzhausen). Lokalmatador Tobias Halbe landete mit Comme elle veut auf Rang acht.

Tolle Ergebnisse für den LRFV Meinerzhagen im Führzügel-Wettbewerb

Tolle Ergebnisse gab es für den dabei auch zahlenmäßig stark vertretenen LRFV Meinerzhagen im Führzügel-Wettbewerb am Sonntagnachmittag, in dem er acht von elf Teilnehmern stellte. In der 1. Abteilung gewann Greta Exner mit Winnitouch, und Mia Schmitt wurde mit Mona Lisa Dritte. Annika Tump und Bobby wurden in der 2. Abteilung Zweite hinter Teodora-Emilia Sciandrone und Zomerdijks Willi Wortel’s Finl (Süttenbacher RSG), Marlene Voss erreichte mit Tammi den geteilten dritten Rang. Und in der 3. Abteilung gewannen Martha Exner und Winnitouch vor Ada Kocpinar und Bobby; Pia Noike mit Tammi sowie Leni Eckes mit Gitano teilten sich den dritten Platz.

Im Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit sicherten sich Lara Kristin Pohle und Ben’s Last Moon vom RZV Plettenberg den Platz an der Sonne. Alina Oeckel vom RV Balve wurde mit Lunaticat Zweite, ihre Vereinskollegin Anna Busche mit Skyfall d’Amour Fünfte.

In die Nachbarstadt ging der Sieg in der Stilspringprüfung Klasse E: Johanna Schafhirt und Galopeur vom LRFV Kierspe gewannen vor Greta Einhaus mit MBF Gala Luna (RFV Wickede-Asseln-Sölde) und Lara Kristin Pohle mit Ben’s Last Moon (RZV Plettenberg). Madeline vom Lehn und Naseweiß vom RV Balve wurden beim Sieg von Moritz Heider und Las Vegas (RFV Lindlar) in der Stilspringprüfung Klasse A* (geschlossen) Zweite. Der geteilte fünfte Rang ging unter anderem an Manou Wiegand mit Dream Date (RTG Berge) und Lisa-Marie Schultze mit Life on Stage (LRFV Meinerzhagen).

In der Stilspringprüfung Klasse L (geschlossen) erreichte Sophie Degen von der RTG Berge mit Crystal Clear beim Sieg von Jana Krüger mit Chardonnay des Pays-Bas (LRFV Letmathe) einen geteilten dritten Rang. Degens Vereinskolleginnen Manou Wiegand mit Cate und Joelina Bühler mit Skyline teilten sich Platz fünf.

In der Springprüfung Klasse L konnte sich Manou Wiegand gleich zwei Treppchenplätze sichern: Mit Royal sun holte sie Platz eins und mit Cate Rang drei. Die Erfolgsbilanz des RTG Berge komplettierten Katharina Degen und Fast Enough mit dem zweiten Rang in der Springprüfung Klasse M*, die Verena Göhrs und Cornja Dor vom RFV Overath für sich entscheiden konnten.

Wer sonst aus dem Nordkreis gekommen ist, kam diesmal wegen der Brückenbaustelle auf der A45 nicht. Das schlägt sich in den Teilnehmerzahlen nieder. Ansonsten ist es aber in dem Rahmen, den wir sonst auch kennen.

 Johannes Müller, Vorsitzender des LRFV Meinerzhagen

Die weiteren Siegerduos beim Springturnier: Lea Arnold und Shalimar M. vom RV Wipperfürth (Springreiter-Wettbewerb), Lyn Dannenberg und Rambo N vom RFV Lindlar (Springprüfung Klasse A**), Julia Harnischmacher und Polly Pepper vom RF Fritz Sümmermann Fröndenberg (Springpferdeprüfung Klasse A**), Jana Krüger und Chardonnay des Pays-Bas vom LRFV Letmathe (Springpferdeprüfung Klasse L) sowie Franziska-Milena Vetter und Paradized Dream vom RFV Groß-Zimmern (Zeitspringprüfung Klasse M*).

Gut besucht waren die beiden Turniertage in der Grünenbecke. „Wir sind mit der Zuschauerresonanz zufrieden“, sagte der 1. Vorsitzende des LRFV Meinerzhagen, Johannes Müller. Die Teilnehmerzahlen jedoch blieben hinter denen aus den vergangenen Jahren zurück. „Wer sonst aus dem Nordkreis gekommen ist, kam diesmal wegen der Brückenbaustelle auf der A45 nicht. Das schlägt sich in den Teilnehmerzahlen nieder. Ansonsten ist es aber in dem Rahmen, den wir sonst auch kennen“, so Müller.

Auch interessant

Kommentare