Connolly fehlt doch, Ersberg im Tor

Playoff-Viertelfinale: Heute Spiel fünf für die Roosters

+
Matthias Lange steht doch nicht im Tor der Roosters. Coach Pasanen setzt auf Erik Ersberg. 

[UPDATE 19.10 UHR] ISERLOHN - „Jetzt ist es nur noch eine Serie ,best of three’!“ Heute ab 19.30 Uhr steigt in der o2-World in Hamburg Playoff-Spiel 5 des Viertelfinals gegen die Hamburg Freezers. Chris Connolly wird doch fehlen, im Tor steht wieder Erik Ersberg. Radio MK überträgt live.

Von Mirko Heintz

Den Druck, gewinnen zu müssen, haben die Gastgeber. Entsprechend spielen die Freezers die Klaviatur des Understatements auf höchstem Niveau. Nicht über sich referieren, nur den Gegner stark reden – so müht sich die Presseabteilung der Hanseaten, das eigene Team zu schützen.

Die Play-off-Chronologie:

- Spiel 1: Roosters verlieren mit 1:4

- Spiel 2: Roosters siegen 3:0, der Seilersee bebt

- Spiel 3: Lange der gefeierte Roosters-Held in Hamburg

- Spiel 4: Keine Kraft mehr: Alles ist wieder offen

„Wir sollten uns nicht zu sehr mit irgendwelchen Interpretationen über die vergangenen Duelle aufhalten. Wir haben nach wie vor großen Respekt vor Iserlohn, und auch heute beginnt die Partie bei 0:0. Unser Ziel ist es, hart zu spielen, die Scheibe konsequent aufs Tor zu bringen und siegreich vom Eis zu gehen“, lässt sich Nationalstürmer Thomas Oppenheimer zitieren.

Abseits der Psychospielchen bleibt festzuhalten, dass die Freezers nach eigener Aussage erst 6000 Tickets für die heutige Partie verkauft haben.

Alles andere als ein Hamburger Sieg in der eigenen o2-World käme einer Blamage gleich. Die Iserlohner Mannschaft interessieren Themen wie diese überraschend wenig. „Erzähl es uns gar nicht“, ulkt Christian Hommel. Man konzentriere und fokussiere sich nur auf Dinge, die man in eigener Hand halte und das sei schließlich nur das eigene Spiel.

Fotostrecke zum ersten Heimspiel gegen die Freezers

2. Playoff-Spiel: Iserlohn Roosters - Hamburg Freezers

Wer im Tor steht, wollte Cheftrainer Jari Pasanen im Verlauf des Tages entscheiden. Entschieden hat er sich wieder für Erik Ersberg, der in Spiel vier nicht überzeugen konnte.

„Unsere Beine werden wir sicherlich zurückhaben, genauso wie unsere Spritzigkeit. Ich hoffe aber auch, dass unsere Köpfe wieder auf volle Leistung ausgerichtet sind“, sagt Pasanen und erinnert an das Sonntagsspiel, das nicht nach Wunsch verlaufen ist.

Fotostrecke zum zweiten Heimspiel gegen die Freezers

4. Playoff-Spiel: Iserlohn Roosters - Hamburg Freezers

Sein Team habe zwar alles gegeben, aber eine der schlechtesten taktischen Leistungen der letzten Wochen abgerufen. Fakt ist: In Hamburg wird es erneut darauf ankommen, wer das erste bzw. die ersten beiden Tore schießt. Die Chancen: 50:50!

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare