Marcus Habbel und SG Lüdenscheid in Verbandsklasse Nord

+
In der neuen Saison mit der SG Lüdenscheid in der Nordstaffel der Verbandsklasse: Marcus Habbel. J

Kreisgebiet - Die Spielklassen im Schachverband Südwestfalen sind eingeteilt: Einen Tag nach dem Relegationsspiel um den Verbandsliga-Aufstieg zwischen der SG Lüdenscheid und den Ruhrspringern aus Arnsberg hat der neue Verbandsspielleiter Christian Midderhoff (Neuenrade) die Klasseneinteilung veröffentlicht.

Trotz des verpassten Aufstiegs wechseln die Lüdenscheider die Spielklasse – der Vizemeister der Verbandsklasse Süd ist umgruppiert worden in die sportlich deutlich stärker einzuschätzende Nordstaffel. Dort treffen die Bergstädter auf die SF Neuenrade und aller Voraussicht nach auch auf die SvG Plettenberg II.

Die Plettenberger bangen noch um die Klassenzugehörigkeit, weil der Verbandsklassen-Absteiger SK Wickede gegen das 4:4-Remis der Plettenberger am vorletzten Spieltag in Marsberg Einspruch eingelegt hat. Den Marsberger Einspruch hatte der seinerzeit amtierende Verbandsspielleiter Kai Lück zurückgewiesen – nun muss der Wickeder Einspruch vor den NRW-Gericht verhandelt werden. Wickede wäre im Falle einer Plettenberger Niederlage in Marsberg noch an Plettenberg vorbeigezogen und hätte nach dem finalen 7:1-Sieg gegen den TuS Ende die Klasse gehalten. Strittig ist der Mannschaftskampf in Marsberg, weil in einem Spiel ein Marsberger Akteur auf dreimalige Zugwiederholung und Remis reklamiert hatte. Er hatte dies aber wohl nicht regelkonform getan. Nach Diskussionen war weitergespielt worden, die Partie war für den Marsberger Spieler verloren gegangen, der Mannschaftskampf ebenfalls.

Schüsselzahlen werden am 28. Juni ausgelost

Sollte das NRW-Gericht auch für Plettenberg entscheiden, so treffen sich also Neuenrade, Lüdenscheid und Plettenberg II in der Nordstaffel, aus dem Schachbezirk Sauerland ist in der Südstaffel nur Aufsteiger SF Lennestadt dabei. In dieser Klasse ist nach dem Lüdenscheider Klassenwechsel der SV Kierspe neben dem SV Kreuztal am stärksten einzuschätzen. In der Nordstaffel dürfte der Aufstieg nur über den immens verstärkten SV Hemer führen. In der Verbandsliga Südwestfalen ist der MS Halver-Schalksmühle weiterhin das einzige Sauerland-Team. Der MSHS hat sich nach dem achten Platz in diesem Jahr wieder den Klassenerhalt als Ziel gesetzt. Mit einem durch frische junge Kräfte verstärkten Team dürfte dies ein realistisches Ziel sein. Die Schlüsselzahlen werden am 28. Juni ausgelost, danach erst steht der Spielplan.

Die Klasseneinteilungen im Überblick

Verbandsliga Südwestfalen: SV Weidenau-Geisweid, SF Schwerte, SV Bergneustadt/Derschlag, Siegener SV, KS Hagen/Wetter, Hellertaler SF, MS Halver-Schalksmühle, SV Wiehl (Aufsteiger), SV Velmede-Bestwig (Aufsteiger), Ruhrspringer Arnsberg (Aufsteiger)

Verbandsklasse Nord: KS Iserlohn II (Absteiger), SV Hemer, SV Letmathe II, SF Neuenrade, SV Menden, SC Marsberg, SG Lüdenscheid, SvG Plettenberg II/SV Wickede, SG Ennepe-Ruhr-Süd II (Aufsteiger), SV Brilon (Aufsteiger)

Verbandsklasse Süd: SV Kierspe (Absteiger), SV Kreuztal, SV Laasphe, SC Marienheide, SV Schmallenberg, SV Bergneustadt/Derschlag II, Siegener SV II, SV Turm Drolshagen (Aufsteiger), SF Lennestadt (Aufsteiger), Hellertaler SF II (Aufsteiger)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare