Zum 41. Mal „Budenzauber“ am Felderhof

+
Losten die Vorrundengruppen für das Hallenturnier aus (v. l.): Arnd Clever (Marketing-Leiter der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen), KSC-Vorsitzender Thomas Butz, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Opitz und Martin Liedtke, Sportlicher Leiter des KSC.

Kierspe - Zehn Mannschaften aus dem Kreisgebiet und eine voraussichtlich wieder gut gefüllte Felderhof-Sporthalle werden am Sonntag, 27. Dezember, den Rahmen für das Hallenfußballturnier des Kiersper SC bilden. Die traditionsreiche Veranstaltung, die seit einigen Jahren unter dem Titel „Sparkassen-Pokal“ firmiert, findet anno 2015 zum nunmehr 41. Mal statt.

Gute Tradition hat es mittlerweile auch, dass die Vorrundengruppen für den „Budenzauber“ einige Wochen zuvor in den Räumlichkeiten des Turniersponsors ausgelost werden. Und so betätigten sich am Donnerstagabend in der Kiersper Hauptstelle der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen Vertreter des heimischen Kreditinstituts und des ausrichtenden Vereins im Wechsel als „Glücksfeen“. Durchaus mit Erfolg, denn die zwei Gruppen kommen in durchaus ausgewogener Zusammensetzung daher.

Landesligist FSV Werdohl, klassenhöchster Teilnehmer und obendrein Titelverteidiger, bekommt es in der Gruppe 1 mit dem Bezirksliga-Team des RSV Meinerzhagen sowie den drei A-Ligisten Kiersper SC II, TSV Rönsahl und VfB Altena zu tun. In der Gruppe 2 wiederum trifft der in der Bezirksliga 5 beheimatete Kiersper SC I auf den in der Bezirksliga 4 aktiven TuS Plettenberg, die A-Ligisten FC Phoenix Halver und SC Lüdenscheid sowie den RSV Meinerzhagen II (Kreisliga B).

Während der Modus identisch mit dem der Vorjahre ist – die beiden besten Teams jeder Vorrundengruppe ziehen ins Halbfinale ein und ermitteln in Überkreuz-Spielen die Endspielteilnehmer –, ist der Austragungstag ein eher ungewohnter. Der Sparkassen-Pokal findet diesmal an einem Sonntag statt – darauf hat sich der Kiersper SC im Gespräch mit den Verantwortlichen der teilnehmenden Mannschaften verständigt.

„Mit der Unterstützung dieser traditionsreichen Veranstaltung wollen wir das öffentliche Leben und die Gemeinschaft in unserer Region hochhalten“, begründet der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, Wolfgang Opitz, abschließend das Engagement seines Unternehmens. Zur Freude des KSC-Vorsitzenden Thomas Butz ließ er zudem durchblicken, dass das Kreditinstitut gewillt ist, auch künftig als Sponsor des sportlichen Events „zwischen den Tagen“ an Bord zu bleiben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare