KSC erfüllt Pflicht und vergrößert Vorsprung wieder

+
Erzielte drei der fünf Kiersper Tore gegen Grün-Weiß Siegen: Goalgetter Jan Thomas.

Kierspe -  Mit sechs Punkten Vorsprung auf seinen letzten verbliebenen Verfolger geht der Kiersper SC in den noch vier Spiele umfassenden Saison-Endspurt der Fußball-Bezirksliga 5. Denn während sich der Tabellenführer seiner Pflichtaufgabe gegen Abstiegskandidat Grün-Weiß Siegen souverän entledigte und sich mit 5:0 (2:0) durchsetzte, ließ der SV Ottfingen beim 2:2 in Freudenberg zwei wichtige Zähler liegen.

Von Thomas Busch

Bei seinem Heimdebüt überraschte Kierspes neuer Trainer Andreas Wieczorek mit der Variante, in der Abwehr auf eine Dreierkette und in vorderster Front auf drei fleißig rotierende Stürmer zu setzen. Gegen wie erwartet tief stehende Gäste waren die Offensivbemühungen des KSC dennoch erst kurz vor der Pause erstmals von Erfolg gekrönt – was weniger mit der taktischen Aufstellung als mit der Tatsache zu tun hatte, dass den Volmestädtern zunächst die zündenden Ideen fehlten.

Einem Torerfolg am nächsten kamen die Kiersper gleich in der Auftaktminute, als Tom Hoffmann und Philipp Stumpf an Gäste-Keeper Kadir Yücel scheiterten. Bis zum ersten Torjubel gingen dann 41 teilweise recht zähe Minuten ins Land, doch mit seinem 1:0 nach Zuspiel von Till Becker – unmittelbar zuvor war Timo Eick an Yücel gescheitert – brach Jan Thomas schließlich den Bann. Und weil der Torjäger in der 44. Minute nach Stumpfs Einwurf auch noch mit Brachialgewalt zum 2:0 traf, lief die einseitige Partie auch vom Ergebnis her in die gewünschte Richtung.

Mit der Führung im Rücken präsentierte sich der KSC in Durchgang zwei geradlinig und zielstrebig. Zwar hatte Francesco Inchingoli mit einem Schlenzer neben das Siegener Tor zunächst noch Pech (50.), eine knappe Minute später holte er nach Till Beckers Pass in die Tiefe jedoch Versäumtes nach und erhöhte auf 3:0. Thomas’ dritter Streich – Bably hatte mustergültig quer gelegt – bedeutete den vierten Kiersper Treffer (55.), dem noch weitere gute Gelegenheiten folgten. Diese ließ die Wieczorek-Truppe aber samt und sonders liegen, so dass das fünfte Tor erst in der Endphase folgte: Unter Mithilfe des Gäste-Schlussmanns verwandelte Geburtstagskind Viktor Hense einen Eckball direkt (87.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare