4:0 – MSF Tornado souverän ins Halbfinale

+
Steht mit den MSF Tornado Kierspe im DM-Halbfinale: Candy Häfner (links).

Kierspe -  Die MSF Tornado Kierspe stehen erstmals seit 1992 wieder im Halbfinale um die Deutsche Motoball-Meisterschaft. Das Viertelfinal-Rückspiel gegen die MBV Budel gewannen die Sachs-Schützlinge, die das erste Duell bereits mit 10:5 für sich entschieden hatten, am Sonntag souverän mit 4:0 (1:0, 1:0, 1:0, 1:0).

Von Thomas Busch

Gegner in der Vorschlussrunde, die am 4./5. und 11./12. Oktober ausgespielt wird und in der die Kiersper zuerst auswärts antreten müssen, ist der MSC Taifun Mörsch. Das zweite Halbfinale bestreiten Titelverteidiger MSC Ubstadt-Weiher und der MSC Puma Kuppenheim.

Vor über 400 Zuschauern im heimischen Motodrom sorgten die Tornados mit einer von Beginn an konzentrierten Leistung dafür, dass der komfortable Fünf-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel gar nicht erst ins Wanken geriet. Die ersten beiden Toraktionen der Partie hatten zwar die Niederländer durch Miel Looijmans, in der Folge freilich kam der von den Kierspern gut abgeschirmte Goalgetter der MBV nicht mehr nennenswert zum Abschluss. Gleiches galt für seine Nebenleute, so dass das Führungstor für die Kiersper, das Pascal Loskand nach elf Minuten per 16-Meter erzielte, ebenso folgerichtig wie verdient war. Zumal auch deshalb, weil Oliver Sinn noch zwei Großchancen ausließ: 120 Sekunden vor Loskands 1:0 traf er nach einem Konterangriff den Pfosten, und in der Schlussminute des Auftaktviertels scheiterte er mit einem Elfmeter – Miel Looij-mans hatte Loskand gelegt – an Budels Keeper Staals.

Dass die Spielfläche vom Regen aufgeweicht und dementsprechend tief war, wirkte sich hüben wie drüben ein ums andere Mal auf die Pass-präzision aus, Chef im Ring blieben aber auch im weiteren Verlauf die MSF Tornado. Und diese stellten spätestens mit Loskands zweitem Tor in der 31. Minute, ebenfalls aus 16 Metern erzielt, die Weichen endgültig auf Halbfinaleinzug.

Spätestens jetzt waren die Gäste, deren Top-Spieler die Sonderbewachung durch Häfner bzw. Meier nicht behagte, geschlagen. Das gab Tornado-Coach Daniel Sachs die Möglichkeit, nun sukzessive auch seine junge Garde aufs Feld zu beordern. Zu Lasten der Kräfteverhältnisse ging letzteres keineswegs, und abermals Pascal Loskand sorgte zur Mitte des dritten Abschnitts für das 3:0. Den Schlusspunkt setzte sieben Minuten vor dem Abpfiff der souveränen Ubstädter Schiedsrichter Neumann/Auer mit Moritz Cordt dann einer der Youngster im Kiersper Team.

Tornado Kierspe: Potthoff, Laubner (ab 21.) – Cordt, Friedrich, Sinn, Heller, Meier, Loskand, Häfner, Kumpf

MBV Budel: Staals – Hompes, S. Looijmans, Houben, Evers, L. Looijmans, M. Looijmans, van der Wiel

Schiedsrichter: Neumann/Auer (MSC Ubstadt-Weiher)

Tore: 1:0 (11.) Loskand, 2:0 (31.) Loskand, 3:0 (49.) Loskand, 4:0 (73.) Cordt

Grüne Karten (Zwei-Minuten-Strafe): Kumpf (57.), Cordt (74.)

Gelbe Karte (Fünf-Minuten-Strafe): M. Looijmans (19.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare