Saisonauftakt in Turnen-Landesliga

+
Für den Lüdenscheider Florian Klein beginnt am Samstag in Kierspe mit der TG gegen die SG Kamen/Lünen/Hamm die neue Saison.

Kierspe/Lüdenscheid - Neue Aufgaben warten auf die Turner der TG Kierspe/Lüdenscheid und ihren Trainer Uwe Hütz. Am Samstag beginnt mit dem Wettkampf gegen den Verbandsliga-Absteiger SG Kamen/Lünen/Hamm (16 Uhr, Sporthalle Bismarckschule Kierspe) die neue Saison in der Landesliga.

Dabei trifft die heimische Riege auf alte Bekannte – bereits 2013 hatte die SG bei ihrem Gastspiel in Kierspe den Aufstieg in die Verbandsliga bejubelt. „Ich halte unseren Gegner für ähnlich stark wie TuS Leopoldshöhe, zu dem wir am 21. März fahren müssen. Die SG hat in ihrer Riege einige Turner aus ehemaligen Oberliga-Zeiten“, sagt Uwe Hütz, der am ersten Wettkampftag voll auf seine Riege setzen kann. „Ich würde unsere Truppe stärker einschätzen als im letzten Jahr. Alle Turner sind fit und haben vielleicht nur an dem einen oder anderen Gerät noch leichte Schwächen.“

Landesliga – 24. Januar

SG Blasheim/Minden – TuS Leopoldshöhe

TG Kierspe/Lüdenscheid – SG Kamen/Lünen/Hamm

TuS Stockum – VfL Gevelsberg

In die neue Wettkampfzeit startet die TG mit einer veränderten Riege. Topturner André Bienlein hat sich in der Oberliga festgeturnt und steht für die Landesliga-Saison deshalb nicht mehr zur Verfügung. Hütz bedauert dies: „Sein Fehlen wird sich schon bemerkbar machen. Doch dafür ist die Landesliga ja da, um sich dort für höhere Wettkampfklassen stark zu machen.“ Sorgen bereite dem Trainer der Wegfall des „guten Mannes“ jedoch nicht – mit Sam Scholz, der der TG nach einem USA-Aufenthalt wieder komplett zur Verfügung steht, und Stephan Jatzkowski sowie Rainer Welter habe er drei gute und formstarke Turner neu an Bord.

TG Kierspe/Lüdenscheid: 

 Florian Klein, Konrad Brandts, Birk-Ole Bornträger, Jonathan Kuhbier, Christian Schorr, Fabian Matzner, Rainer Welter, Hendrik Staack, Martin Busch, Stephan Jatzkowski, Sam Scholz, Torben Wülfrath

Am Ende der letzten Saison mussten sich die Kiersper und Lüdenscheider Turner nach nur zwei verlorenen Wettkämpfen mit einem unglücklichen vierten Tabellenplatz begnügen – am Ende fehlte ein Punkt zu Rang drei. „Dumm gelaufen. Aber in der neuen Wettkampfzeit wollen wir schon unter die ersten Drei kommen“, sagt Hütz. Auf dem Weg zum gesteckten Saisonziel stellt sich der TG am 2. Februar mit der SG Wünnenberg/Elsen ein unbekannter Gegner in den Weg. Die Riege aus dem Ostwestfälischen Turngau bereitet Hütz etwas Kopfzerbrechen: „Ich könnte mir vorstellen, dass das nicht einfach wird. Mit Peter Jule hat die SG einen erfahrenen Verbandsliga-Turner. Ansonsten sagt mir die Meldungsliste nichts.“

Direkt am dritten Wettkampftag (21. Februar) wartet mit dem Gastspiel beim TuS Stockum eine schwierige Aufgabe – Trainer Hütz kann nur „schwer vorhersagen, wer da in der Riege antritt. Der TuS trainiert im Turnzentrum Bochum, und es bleibt fraglich, wen unser Gegner aus den Bochumer Reihen aufwarten wird. Keine Probleme sollten hingegen die beiden Heim-Wettkampftage am 7. März gegen VfL Gevelsberg und am 18. April gegen SG Blasheim/Minden sein.“ - mam

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare