Ein Debakel gegen den Spitzenreiter

+
Blankes Entsetzen herrschte auf der SG-Bank angesichts des Heimdebakels der Kaschube-Sieben gegen den Spitzenreiter.

Meinerzhagen - Den erwarteten und für die SG Kierspe-Meinerzhagen sehr leidvollen Verlauf nahm das Frauenhandball-Landesligaheimspiel gegen den Spitzenreiter HTV Sundwig-Westig. Die Gastgeberinnen sahen sich von Beginn an der Dominanz des HTV ausgesetzt, die in einem 13:32 (7:16) endete

Ohne den Hauch einer Chance geriet die SG schon mit dem 0:5 (8.) deutlich ins Hintertreffen und auch im weiteren Verlauf fehlten ihr gegen den geschlossen auftretenden Aufstiegsaspiranten die Mittel.

Die Folge war ein Neun-Tore-Rückstand zur Halbzeit, der auch nach dem Wiederanpfiff kontinuierlich anwuchs.

Nach Jana Kewitschs 12:23 (45.) war zudem noch der Wille der Kaschube-Sieben gebrochen, die sich dem Tempospiel der Gäste ergab und sich einer gleichermaßen deftigen wie schmerzhaften Niederlage fügen musste.  -mk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare