Turnen

TSV Kierspe startet mit 50:10-Sieg / Vorfreude auf Heimpremiere

+
Zur Riege beim Auftaktsieg in Mettingen gehörten folgende Turner: (hinten von links) Sam Scholz, Sean Thipkan, Jendrik Lange, Tobias Langwald sowie (vorne von links) Konrad Brandts, Kevin Meisel, Miguel Steinig und André Bienlein.

Mettingen – Mit einem 50:10-Kantersieg bei der KTS Mettingen hat der TSV Kierspe einen Traumstart in die neue Saison der Turn-Oberliga der Männer hingelegt und führt direkt wieder das Klassement vor dem TZ Bochum-Witten II (38:24-Sieg gegen die SG Paderborn) und dem SuS Stadtlohn (29:23-Sieg gegen die SG Langenei-Kickenbach/Gleidorf) an. Am Wochenende wartet mit der SuS Stadtlohn der nächste Gegner.

Der TSV turnte als Vorjahresmeister im Tecklenburger Land einen für den frühen Saisonzeitpunkt sehr guten Wettkampf. „Auf beiden Seiten war die Fehlerquote nicht hoch“, stellte TSV-Trainer Uwe Hütz fest, „am Pauschenpferd zum Beispiel gab es bei acht Turnern keinen Absteiger.“

Die Qualität in den Übungen sprach indes nicht nur am Pauschenpferd für den Gast. 11:1 Gerätepunkte untermauerten die deutlichen Verhältnisse – nur am Reck gab der TSV am Ende einen Punkt ab (4:4). Und während die Riege einen geschlossen guten Wettkampf turnte und auch den Sturz von Kevin Meisel (klagte danach über Nackenschmerzen) zum Auftakt am Boden locker kompensierte, ragte doch einer heraus: Neuzugang Jendrik Lange gewann alle seine fünf Zweikämpfe, machte dabei 19 Scorer-Punkte für den TSV und war an vier der fünf Geräte, die er turnte, der beste der acht Turner.

SuS Stadtlohn der nächste Gegner

Kurzum: Es war für den Breckerfelder Youngster, der aus dem Turnzentrum Bochum nach Kierspe gewechselt ist, ein Debüt, das eindrucksvoller nicht hätte sein können.

Am Samstag um 16 Uhr wartet auf die Turn-Riege die nächste Herausforderung, es geht mit der Heimpremiere in der Halle am Büscherweg in Kierspe weiter. Dann ist der SuS Stadtlohn bei den Schützlingen von Trainer Uwe Hütz zu Gast.

Die Wertungen im Einzelnen

Boden (3:6): T. Köhne (12,80) – Langwald (13,45) 0:2, S. Köhne (13,45) – Bienlein (13,45) 0:0, Rohlmann (12,75) – Lange (15,25) 0:4, von Wulfen (13,40) – Meisel (11,85) 3:0

Pauschenpferd (0:10): Albers (12,00) – Langwald (12,20) 0:1, Brickwedde (11,45) – Lange (13,75) 0:4, Langemeyer (12,30) – Bienlein (12,55) 0:1, Rohlmann (11,20) – Steinig (13,45) 0:4

Ringe (3:8): Rohlmann (11,90) – Meisel (13,95) 0:4, Albers (13,80) – Scholz (12,75) 3:0, Brickwedde (12,20) – Lange (13,35) 0:3, von Wulfen (13,05) – Steinig (13,45) 0:1

Sprung (0:9): von Wulfen (11,55) – Langwald (11,65) 0:0, Rohlmann (10,9) – Steinig (11,15) 0:1, Langemeyer (9,85) – Meisel (12,75) 0:4, T. Köhne (9,75) – Bienlein (12,55) 0:4 Barren (0:13): Albers (11,70) – Lange (14,25) 0:4, Langemeyer (11,25) – Meisel (13,70) 0:4, von Wulfen (12,10) – Steinig (12,45) 0:1, Rohlmann (11,20) – Bienlein (13,45) 0:4

Reck (4:4): Reißfelder (10,65) – Lange (13,00) 0:4, von Wulfen (12,35) – Brandts (11,90) 2:0, Albers (11,80) – Meisel (11,70) 0:0, Brickwedde (12,20) – Bienlein (11,75) 2:0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare