Kellerkind fordert Spitzenteam

Der VfB muss eventuell auf Erdal Gündüzgiden verzichten, dessen Einsatz aufgrund seiner Spätschichtfraglich ist.  Foto: Bellok

Altena -  Im Nachholspiel der Lüdenscheider Fußball-Kreisliga A muss der VfB Altena am Mittwochabend (20.15 Uhr, Sportplatz Winkhausen) beim FC Azzurri Schalksmühle antreten. Und eins ist VfB-Coach Fitim Zejnullahu schon vor dem Anpfiff klar: So einfach wie im Hinspiel, als der VfB die Squadra mit 11:1 bezwingen konnte, wird es nicht.

„Azzurri Schalksmühle hat sich stark verbessert, wir müssen den Gegner ernstnehmen und beschäftigen, dann können wir in der Schlussphase konditionelle Vorteile ausspielen“, sagt Zejnullahu, dessen Mannschaft am vergangenen Wochenende die Chance verpasste, durch einen möglichen Sieg beim TuS Plettenberg (1:1) näher an den Spitzenreiter heranzurücken.

Auch wenn die Altenaer Kicker die Liga an der Spitze nicht wie erhofft richtig spannend machen konnten, wollen sie die Saison nicht abhaken: Zu Saisonbeginn hieß das Ziel eine Top 5-Platzierung, nun ist sogar die Vizemeisterschaft möglich. Allerdings muss das Team dann gegen Azzurri gewinnen. Und das wird trotz der großen Unterschiede in der Tabelle nicht im Vorbeigehen funktionieren, denn die Gastgeber zeigen aufsteigende Form: Der zurückliegende 5:3-Erfolg beim TuS Ennepe hat den „Blauen“ Auftrieb gegeben. Am Mittwoch (VfB Altena, 3.) und am Sonntag (TuS Plettenberg, 1.) stehen allerdings zwei Partien gegen Liga-Schwergewichte an. „In einem der beiden Spiele müssen wir etwas holen“, fordert Präsident Pepe, „ich glaube, gegen Altena ist das etwas einfacher.“ Azzurri Schalksmühle bangt um den Einsatz der El-Attar-Brüder, zudem fällt Mika beruflich bedingt aus, beim VfB ist der Einsatz von Gündüzgiden fraglich..

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare