Kartslalom: Bundesfinale 

Bundesfinale ohne heimische Piloten

+
Kleiner Fehler sofort bestraft: Jan Anders büßte als 18. in Haltern wohl alle Chancen ein, sich für das Bundesfinale im Kartslalom zu qualifizieren.

Kreisgebiet - Die ADAC-Bundesendläufe zur Kartslalom-Meisterschaft werden wohl ohne heimische Beteiligung über die Bühne gehen.

Nach dem zweiten von drei westfälischen Endläufen am Wochenende in Haltern sind die Chancen gering, dass einer der sechs Märkischen Starter noch auf einen der drei ersten Klassenplätze springt. Die Enttäuschung aber wird sich in Grenzen halten, denn die Leistungen der heimischen Piloten konnten sich durchaus sehen lassen. Nach Platz 19 im ersten Finallauf steigerte sich der jüngste für die drei Landesendläufe qualifizierten hiesigen Kartpiloten, der Bergstädter Vince Postma vom AC Lüdenscheid, in der Klasse eins diesmal gehörig. 

Auf dem recht einfach gesteckten Parcours wurden aber auch minimale Schnitzer bestraft: So leistete sich Vince in jedem der beiden Durchgänge jeweils eine verschobene Pylone, was mit vier Strafsekunden geahndet wurde. So landete er „nur“ auf Platz 16, hätte von den Zeiten her aber eine Top Ten-Platzierung erreichen können. Insgesamt rangiert Postma nun auf Platz 24. Mit zwei Startern waren die Sauerländer in der Klasse vier vertreten: Yannik-Louis Bohmann (AC Lüdenscheid) blieb diesmal fehlerfrei und gab mächtig Gas. 

In der sehr leistungsgleichen Konkurrenz reichte es für ihn dennoch mit dem Wimpernschlag einer hundertstel Sekunde nicht zur erträumten unter den ersten Zehn, obwohl er nach dem ersten Lauf noch Neunter gewesen war und sich im zweiten Durchgang gesteigert hatte. Als Elftem fehlten dem talentierten Bergstädter aber gerade einmal 35/100 zum achten Platz, dennoch war er natürlich enttäuscht über den hauchdünn verpassten zehnten Rang. Der für den Olper AC startende Lüdenscheider Davide De Padova, der beim ersten Endlauf noch vor Bohmann gelandet war, hatte diesmal trotz zweier fehlerfreier Umläufe das Nachsehen, landete mit drei zehntelsekunden Rückstand auf den ACL-Piloten auf Platz 14. 

In der Gesamtwertung belegt Bohmann Platz elf (41 Punkte), De Padova Rang 13 (40 Punkte). Gleich drei heimische Slalom-Spezialisten gingen in der Klasse fünf der ältesten Nachwuchspiloten an den Start: Bester des Trios war in seinem altersbedingt möglicherweise vorletzten Rennen Noah de Padova (ebenfalls Olper AC): Nach zwei gleichmäßigen, fehlerfreien Umläufen landete De Padova nach Rang neun im ersten Durchgang schließlich auf dem zehnten Platz. 

Zwei Plätze dahinter sortierte sich – ebenfalls nach zwei fehlerfreien Läufen – mit nur 27/100 Sekunden Rückstand der Werdohler Lennart Dittrich als Zwölfter ein. In der Gesamtwertung ist De Padova mit nunmehr 50 Punkten bester heimischer Starter auf Platz sechs, Dittrich rangiert auf Platz 16 mit 34 Zählern. Dass Fehler in der leistungsmäßig sehr dicht beieinanderliegenden Klasse 5 überhaupt nicht „verziehen“ werden, diese Erfahrung musste der noch amtierende NRW-Vizemeister der Klasse 4, Jan Anders, machen. 

Der für den Hagener AC startende Lüdenscheider fing sich im ersten Lauf bei der sechstschnellsten Laufzeit eine Zwei-Sekunden-Starfe ein, die ihn hoffnungslos zurückwarf. Die viertschnellste Zeit im zweiten, fehlerfreien Umlauf brachte nicht mehr viel ein. Anders machte zwar noch ein halbes Dutzend Plätze gut, doch in der Endabrechnung reichte es nur zu Platz 18 und vier Punkten. In der Gesamtwertung fiel Anders auf Rang sieben (49) zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare