Kartslalom

Postma, Anders, Bohmann und Dittrich fahren zu den Westfalenendläufen

Auch Yannik Bohmann fährt zu den Westfalenendläufen.

Rüthen – Auch im letzten Vorlauf zur Westfalenmeisterschaft im Kartslalom der ADAC-Region Mitte im Verkehrssicherheitszentrum in Rüthen hatte der AC Lüdenscheid wieder Grund zur Freude: Zwei zweite Plätze durch Yannik Bohmann und Jan Anders, dazu Rang vier von Vince Postma, die alle für die drei Westfalenendläufe nach den Sommerferien qualifiziert sind, bescherten dem ACL punktgleich mit dem MSC Herten Platz zwei auch in der Teamwertung.

Einziger Wermutstropfen der erfolgreichen ACL-Saison, in der auch einige Neulinge erste Motorsport-Gehversuche absolvierten, ist die Tatsache, dass der Podestplatz in der Mannschaftsgesamtwertung um hauchdünne zwei Zähler gegen den MSC Bergstadt Rüthen verpasst wurde. Ansonsten hatte die Führungscrew des ACL mit dem Vorsitzenden Holger Niklas, Stellvertreter Thorsten Bohmann, Sportwart Erik Postma und Coach Holger Anders, dem das Trio aufgrund seiner akribischen Arbeit mit jedem einzelnen Nachwuchspiloten einen Gutteil des Verdienstes der ACL-Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr zuschreibt, viel zu lachen. 

In Klasse 1 leistete sich Vince Postma zwar seine zuletzt fast obligatorischen Pylonenfehler, sodass er die Führungsposition nach den Vorläufen auf der Zielgeraden noch einbüßte, aber Platz drei, u.a. hinter dem inzwischen zum Freund gewordenen Robin Braun ist eine tolle Ausbeute, die nicht nur Mut macht für die Finalläufe, sondern auch für die kommende Saison in der Klasse 2. Die Newcomer Mika Kroczak und Ben Bogaert mussten in ihrer Premierensaison noch Lehrgeld zahlen, zeigten aber vielversprechende Ansätze. 

Anders nutzt das in ihn gesetzte Vertrauen

In Klasse 3 durfte Sven-Leon Hüsken als einer von zwei „spätberufenen“ ACLern mit seiner Premierensaison zufrieden sein – Platz 17 unter 32 Startern kann sich sehen lassen, nur mit den Auftritten in Hagen und Herdecke war der Youngster nicht zufrieden. In Klasse 4 setzte sich Yannik Bohmann die „Vorlaufkrone“ auf, kürte sich mit Rang zwei zum Klassensieger, obwohl er in den acht Vorläufen „nur“ einmal oben auf dem Treppchen stand. Aber seine enorme Leistungskonstanz bescherte ihm zehn Punkte Vorsprung auf den zweimal erfolgreichen Marlon Warich. Und auch in den Endläufen möchte der enorm ehrgeizige Bergstädter ganz vorne mitmischen, „unter die 'Top 3' kommen.“ 

Niklas Seemann hatte es als Einsteiger gegen die erfahrenen Rivalen in Klasse 4 natürlich nicht leicht, „es war vieles nicht einfach umzusetzen, sodass ich doch hinter dem, was ich mir gewünscht hatte, zurückgeblieben bin. Für 2020 habe ich mir vorgenommen, konzentrierter an die Aufgaben zu gehen und auf die Tipps von Trainer Holger Anders besser einzugehen“, nimmt er sich vor. 

Dittrich diesmal nur auf Rang 19

In Klasse 5 stürmte der erfahrene Trainersohn Jan Anders ähnlich souverän wie Yannik Bohmann durch die Vorläufe, feierte ebenfalls einen Sieg und stand insgesamt sechsmal auf dem Treppchen. Platz zwei zum Vorrundenfinale und in der Gesamtwertung sind sein Lohn, Jan Anders lobt vor allem auch das Umfeld: „Ich bin super beim ACL aufgenommen worden und konnte das in mich gesetzte Vertrauen nutzen, um großen und kleinen Fahrerkollegen sehr viel zu zeigen, insgesamt bin ich mit meiner Leistung im Kartslalom und im Youngster-Cup sehr zufrieden.“ 

Freddy Schneider erlebte eine Saison mit Höhen und Tiefen, schmiss häufiger als erhofft Pylonen, freut sich aber, dass das Team weiter zusammengewachsen ist und kündigt für 2020 eine Steigerung an, die auch das Ziel von Timo Aurisch ist, der in Klasse 5 noch Probleme hat, zeitlich mit den anderen Piloten mitzuhalten, obwohl er viel dazugelernt hat. Wenig Fortune hatte eine Woche nach seiner tollen Vorstellung mit einem Treppchenplatz in Witten der Werdohler Lennart Dittrich in Rüthen: Unterm Strich stand nach zwei Strafsekunden ein enttäuschender 19. Platz, der aber letztlich nicht mehr entscheidend ins Gewicht fiel: Als Neunter schaffte nämlich auch der junge Werdohler den Sprung in die Endläufe nach den Ferien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare