Kart-Wasserschlacht mit Happyend

Ein Ausrutscher auf regennasser Fahrbahn bescherte Noah De Padova in Brilon zwei Strafsekunden, die ihn den Platz auf dem Siegertreppchen kosteten. Die Führung in der Gesamtwertung der K 4 baute der Lüdenscheider aber sogar noch aus.

Brilon - Der Kiersper Rallye-Club hat allen Grund zur Freude.

Gleich fünf seiner Nachwuchspiloten qualifizierten sich mit dem achten und letzten Vorlauf der ADAC-Region Süd im Kartslalom im hochsauerländischen Brilon am Wochenende für die drei westfälischen Endläufe im September in Olpe (6.), Warendorf (13.) und Haltern (20.).

Der achte Vorlauf im Süden, die der Region Mitte, die ihren letzten Qualifikationslauf erst am Sonntag beim AC Lüdenscheid – Schützenplatz Hohe Steinert – bestreitet, um eine Woche voraus ist, stand witterungsbedingt allerdings nicht unter glücklichen Sternen. Denn strömender Regen erschwerte den Nachwuchspiloten in den fünf Klassen die Aufgaben zusätzlich erheblich.

In der K1 (neun bis zehn Jahre) hatte Michael Schwarzkopf in beiden Läufen schwer zu kämpfen und konnte die Läufe nicht fehlerfrei absolvieren. Dennoch fuhr er am Ende einen guten siebten Platz heraus und qualifizierte sich als Achter für die September-Finalläufe auf Landesebene.

Jaimie Schuh und Peter Schwarzkopf blieben in der K 2 ebenfalls nicht fehlerfrei. Jaimie belegte dennoch nach den beiden Wertungsläufen einen guten siebten Platz, aber als Zwölfte des Gesamtklassements verpasste sie die Endläufe knapp. Der erreichte neunte Platz von Peter Schwarzkopf im Rennen hingegen reichte aufgrund der besseren vorangegangenen Platzierungen, um in der Gesamtwertung den siebten Platz zu verteidigen und sich für die Endläufe zu qualifizieren.

Erster Kiersper RC-Fahrer, der in beiden Läufen fehlerfrei blieb, war es in der K3 der 13- und 14-jährigen der Lüdenscheider Davide De Padova, der in der Wasserschlacht von Brilon im ersten Wertungslauf die Bestzeit fuhr und danach seine Führung im zweiten Durchgang nicht mehr abgab. Mit seinem ersten Saisonsieg bestätigte der Bergstädter mit 148 Punkten seinen dritten Platz in der Gesamtwertung und ist damit sowohl für die Endläufe als auch für den NRW-Cup qualifiziert, für den ein Platz unter den besten drei Gesamtbesten der Klassenwertung erforderlich ist.

In der K4 zeigte auch Davides älterer Bruder wieder eine starke Vorstellung. Allerdings unterlief Noah De Padova im zweiten Lauf ein Ausrutscher, der ihn zwei Strafsekunden kostete, doch als Viertplatzierter baute der Lüdenscheider seine Gesamtführung nach den Vorläufen mit 193 Punkten sogar noch aus. Damit ist er natürlich ebenfalls für Westfalenendläufe und NRW-Cup qualifiziert.

Elina Müller zeigte im Hochsauerland in der Klasse K 5 ihr bislang bestes Saisonergebnis, obwohl sie im ersten Wertungsdurchgang mit ihren Kart sogar kurz stehen blieb. Platz seiben war Lohn einer feinen Leistung.

Jacques Fischer beendete sein Rennen als Zwölfter ebenfalls ohne Strafsekunden. Zu einer wahren Zitterpartie wurden die letzten Vorläufe für Rudolf Schwarzkopf: Nach einer Zeitstrafe im ersten Durchgang schob er sich im zweiten Rennen noch auf den elften Platz nach vorn und verteidigte damit seinen zehnten Platz im Gesamtklassement, der ihm noch die „Quali“ für die Westfalenfinalläufe sicherte.

Und auch die Mannschaft des Kiersper RC durfte sich freuen, sie beendete die Vorläufe mit einem hervorragenden vierten Platz in der teamwertung.

In den drei Westfalen-Finalläufen können sich im nächsten Monat jeweils die drei schnellsten Fahrer jeder der fünf Altersklassen für den Bundesendlauf im Kartslalom in Thüringen qualifizieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare