Neuzugang aus dem Farmteam der Pittsburgh Penguins

Dieser Kanadier komplettiert das Goalie-Trio der Roosters mit Jenike und Neffin

Iserlohn - Jetzt ging es Schlag auf Schlag! Einen Tag nach Andreas Jenike haben die Iserlohn Roosters ihren zweiten Neuzugang für die Torhüterposition präsentiert: Anthony Peters. Der 28-jährige Kanadier spielte zuletzt in der AHL im Farmteam von NHL-Club Pittsburgh Penguins. Mit Jenike, Peters und Youngster Jonas Neffin sind die Planungen in Sachen Goalie beendet.

Anthony Peters spielte zuletzt beim American Hockey League-Club Wilkes-Barre/Scranton Penguins. Er unterzeichnete laut Mitteilung des Vereins einen Jahresvertrag. Peters' älterer Bruder Justin spielte in der vorletzten Saison bei den Kölner Haien.

"Unser Torhüter-Trainer hat Anthony sehr intensiv gescoutet und uns seine Qualitäten sehr ans Herz gelegt. Wir alle haben ihn als sehr kontrolliert agierenden Torhüter wahrgenommen, der sich kaum von einer Spielsituation beeindrucken lässt, immer sehr fokussiert ist", wird Christian Hommel, der Sportliche Leiter der Sauerländer zitiert.

Der neue Goalie wurde in der kanadischen Provinz Ontario geboren und in der Nachwuchsliga OHL ausgebildet. Anschließend entschied er sich, ein Studium aufzunehmen und seine sportliche Karriere deshalb an der Saint Mary's University fortzusetzen. 

So nahm Peters nicht nur an der international ausgerichteten Universiade teil, gewann dort mit dem Team Canada die Goldmedaille, sondern wurde in seinem Abschlussjahr zum besten Goalie der Universitätsliga gewählt. 

Immer die Top-Talente vor die Nase gesetzt bekommen

Auch deshalb entschied sich der Neuzugang anschließend laut den Roosters zu einer Profikarriere, die ihn zu anderen Clubs in der AHL (Rochester Americans und Charlotte Checkers) und ECHL (Florida Everblades und Cincinnati Cyclones) zuletzt ins Farmteam der Penguins führte.

Hier gibt es Anthony Peters' Karriere auf einen Blick

"Anthony hatte in der AHL die Herausforderung, dass in den letzten Jahren immer die Top-Torhüter-Talente der Penguins in Wilkes-Barre/Scranton gespielt und viel Eiszeit bekommen haben, um sie weiterzuentwickeln. Das ist in nun einmal so in einer Ausbildungsliga", ergänzt Hommel. 

Vorschusslorbeeren für Hommel und O'Leary

Peters freut sich auf seine neue Herausforderung in der DEL. "Ich kenne Europa nur aus einem Italien-Urlaub, habe mich allerdings bei einem sehr guten Freund, bei Bobby Raymond, über die Roosters informiert. Ähnlich wie viele andere Neuzugänge kann ich vor allem aber auch viel Positives über Christian Hommel und Jason O'Leary sagen, die sehr gut vorbereitet den Neuanfang der Roosters vorantreiben. Dieses Engagement hat mich überzeugt", so der Neuzugang. - eB

Das ist der aktuelle Roosters-Kader

Tor: Andreas Jenike (neu/Thomas Sabo Ice Tigers), Anthony Peters (neu/Scranton Penguins, AHL), Jonas Neffin 

Verteidigung: Jens Baxmann (neu/Eisbären Berlin), Daine Todd, Dieter Orendorz, Tobias Schmitz (neu/EHC RB Salzburg II, AUT), Ryan O'Connor (neu/HIFK Helsinki, FIN), Chris Rumble (neu/Fishtown Pinguins Bremerhaven, CAN/USA)

Sturm: Alex Petan (neu/HC Bozen, ITA), Brett Findlay (neu/HC Bozen, ITA), Mike Hoeffel (neu/Fishtown Pinguins Bremerhaven), Julian Lautenschlager, Marko Friedrich, Jake Weidner, Michael Clarke, Alexei Dmitriev, René Behrens, Neal Samanski (neu/Powell River Kings, CAN), Brody Sutter (neu/Vaasan Sport, FIN)

Cheftrainer: Jason O'Leary (neu/EVZ Academy, SUI)

Das sind die Abgänge der Roosters

Tor: Mathias Lange, Sebastian Dahm (Eisbären Berlin), Niko Hovinen

Verteidigung: Keaton Ellerby, Sasa Martinovic, Kevin Schmidt (alle Ziel unbekannt), Tom-Eric Bappert (Krefeld Pinguine), Christopher Fischer, Dylan Yeo (beide Schwenninger Wild Wings)

Sturm: Jon Matsumoto (Kölner Haie), Lean Bergmann (Adler Mannheim), Anthony Camara (HV71 Jönköping, SWE), Justin Florek, Louie Caporusso, Evan Trupp (beide Ziel unbekannt), Travis Turnbull (Straubing Tigers)

offen: Alexander Dotzler

Cheftrainer: Jamie Bartman (Ziel unbekannt)

Lesen Sie auch:

Zurück am Seilersee! Das ist der erste neue Torhüter für die Roosters

Roosters holen mit Chris Rumble zweiten Spieler aus Bremerhaven

Stürmer mit NHL-Geruch kommt nach Iserlohn - Dahm bleibt in DEL

Wer geht? Wer soll bleiben? Roosters stellen personelle Weichen

Marko Friedrich und Jonas Neffin haben Verträge verlängert

Roosters regeln vorläufig Nachfolge von Karsten Mende

Top-Talent Lean Bergmann verlässt Roosters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare