Eine breite Ausbildung auf dem Kickbox-Sektor

Peter Zaar, Präsident der WAKO Deutschland, überreichte Anja Renfordt (links) und Tugay Güner die Urkunden.

LÜDENSCHEID -  Freude in der Kampfsportschule MKL aus Lüdenscheid und bei ihrer Chefin Marion Fiedler: Mit Anja Renfordt und Tugay Güner bestanden kürzlich zwei Mitglieder der Schule die Trainer-Prüfung und wollen nun das Wissen an die MKL-Schützlinge weitergeben.

Die sechsfache Kickbox-Weltmeisterin Anja Renfordt und Tugay Güner, Mitglied der Nationalmannschaft der WAKO Deutschland, bestanden in Köln ihre kickboxspezifische Trainerausbildung nach Rahmenbedingungen des Deutschen Olympischen Sportbundes.

An 17 Samstagen wurden insgesamt 120 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis gelehrt. Hinzu kamen etwa 80 Unterrichtseinheiten als Heimarbeit und spezielle Lehrgänge. Daraufhin folgte zum Ende der langen Ausbildung die praktische und theoretische Prüfung. Zu den Inhalten der Trainerausbildung gehörte das gesamte Spektrum des Aufgabenbereichs eines Kickboxtrainers. Im Detail:

Vorbildfunktion: Führungsstil, Kommunikation, Gruppenprozesse, Konfliktlösung

Trainingsgrundlagen: Ausdauertraining, funktionelle und unfunktionelle Übungen, Belastungssteuerung, altersgerechtes Training

Stress und Gesundheit: Entspannungstraining, Gesundheitsförderung, Ausbau charakterlicher Eigenschaften, Wahrnehmungsförderung

Trainingsmethodik: Bewegungsbeschreibung, Fehlerkorrektur, Ziele als Planungskriterium, Spielvariationen

Organisationsgrundlagen: Sicherheit, Integration und Inklusion, Prävention im Doping

Sportvereine: Mitgestaltung, Organisation, Zusammenarbeit mit Assistenten

Als Hausaufgaben standen die Entwicklung eines Rahmentrainingsplans, eine Technikbeschreibung und eine Kampfkonzeptionsbeschreibung auf dem Plan.

Highlights gab es in der Trainerausbildung gleich mehrere – so die Hospitation im Nationalkader bei einem Wochenendseminar für Wettkämpfer im Leichtkontakt als Vorbereitung und Sichtung für kommende Turniere. Aber auch das Seminar zum Kindertraining mit Martin Albers (Diplom-Sportlehrer und Bundestrainer Leichtkontakt) mit vielen Anregungen zur Entwicklung kindgerechter Trainingsstunden unter Berücksichtigung der Entwicklungsstufen im Kindesalter- Und auch das Seminar zur Anatomie – Gelenkaufbau, Nervensystem, Muskelgruppen und , Herz-Kreislauf-System – mit der Physiotherapeutin des Leichtkontakt-Kaders, Stephanie Gross mit einer Anleitung zum kickboxspezifischen Dehnen, dazu ein Vortrag von Peter Zaar Junior zur Laktatbildung, kam bei den Teilnehmern an der Trainerausbildung gut an.

Am Ende erreichten die beiden Lüdenscheider Anja Renfordt und Tugay Güner im Feld der Anwärter Prüfungsergebnisse, die zu den besten ihres Jahrgangs zählten. Das Erlernte soll nun natürlich schnell in der MKL-Heimstätte an der Sedan-Straße angewandt werden. Die Schüler dürfen sich mithin auf ein abwechselungsreiches Training freuen. - eb/TM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare