MZV-Serie: Übungsleiter der Woche

„Tausendsassa“ seit 43 Jahren unermüdlich für den Verein im Einsatz

+
Juliane Doege ist für den LTV 61 immer am Ball, seit 42 Jahren nicht nur Übungsleiterin und „Kümmerin“, sondern auch als Freizeit-Organisatorin

Lüdenscheid - Trainer und Übungsleiter im Sport: Auf der einen Seite sind da die „Profis“, die in der Bundesliga oder bei Olympia im Rampenlicht stehen und viel Geld verdienen. Auf der anderen Seite gibt es im Sport aber auch unzählige Trainer und Übungsleiter, die ehrenamtlich oder für eine kleine Aufwands-Entschädigung in der Halle oder auf dem Sportplatz stehen.

Drei „Generationen“ von Vorsitzenden des zweitgrößten Sportvereins in der Kreisstadt Lüdenscheid, dem Lüdenscheider TV von 1861, wussten und wissen, was sie an ihr hatten oder haben: „Allzweckwaffe“ oder „Tausendsassa“ nennen sie gern und liebevoll „ihre“ Parade-Übungsleiterin Juliane Doege, die in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder aushalf und aushilft, wenn es bei den 61ern an irgendwelchen Ecken hakt, Gruppenleiter ausfallen oder organisatorische Aufgaben zu lösen sind. 

Juliane Doege ist immer für „ihren“ Klub zur Stelle, wenn er ruft, und engagiert sich weit über das Maß von „normalen“ Übungsleitern hinaus für ihre Fitness-Gruppen, organisiert fernab vom sportlichen Geschehen auch kulturelle wie gesellschaftliche Höhepunkte, die längst einen festen Platz im Kalender ihrer Schützlinge einnehmen. Juliane Doege ist „Übungsleiterin der Woche“ und beantwortet die Fragen von Sportredakteur Jörg Hellwig. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare