Basketball

Durchwachsene Bilanz für Lüdenscheider Nachwuchsteams

+
Laurin Steinweg (l.) kam auf 19 Punkte, verlor mit der U10 gegen Haspe dennoch sehr deutlich.

Lüdenscheid – Ein Sieg war es zum Jahresauftakt, immerhin deren zwei gelangen den Nachwuchsteams der Baskets Lüdenscheid am 2. Spieltag des neuen Jahres.

U18-Kreisliga: AstroStars Bochum II – Baskets Lüdenscheid 59:76:  Einen Auftakt nach Maß erwischten die Baskets beim Tabellenschlusslicht aus Bochum. Coach Dimitar Boshevski zeigte sich rundum zufrieden – sowohl am offensiven, als auch am defensiven Brett. Zwar übten die Gastgeber nach einem deutlichen ersten Viertel (10:24) mehr Druck aus, wirklich gefährlich konnten sie den Baskets aber nicht mehr werden, die zwischenzeitlich sogar mit 20 Punkten führten und den fünften Saisonsieg einfuhren.

U16-Oberliga: Baskets Lüdenscheid – TVG Kaiserau 49:68 (16:14, 15:19, 9:16, 9:19): Im Kellerduell hatten sich die Baskets Chancen auf den zweiten Saisonsieg ausgerechnet, letztlich aber ging die Begegnung deutlich verloren. Mit einem gut aufgelegten Wael Bahri lief es zunächst aber noch ordentlich, sodass zur Pause angesichts eines 2-Punkte-Rückstandes noch alles drin war.

Im dritten Viertel konnten die Gäste aus Kaiserau aber ihre offenen Positionen für freie Würfe nutzen, weil die Baskets-Defense nicht mehr energisch genug zupackte, sodass sie sich ein wenig absetzten. Zwar kamen die Baskets im Schlussabschnitt noch einmal auf 49:51 heran (34.) doch danach gelang kein einziger Punkt mehr, während Kaiserau in Serie Fastbreaks lief.

U14-Oberliga: BG Duisburg- West – Baskets Lüdenscheid 51:92 (6:26, 13:17, 18:22, 14:27): Beim punktlosen Schlusslicht fuhr die Mannschaft von Trainer Amir Hujic einen erwarteten und ungefährdeten Auswärtssieg ein. Die Weichen stellten die Bergstädter sehr früh, weil sie in allen Mannschaftsteilen sehr konzentriert begannen und mannschaftlich geschlossen auftraten.

So stand nach zehn Minuten bereits eine komfortable 26:6 Führung auf der Anzeigetafel. Im zweiten und dritten Viertel beschränkten sich die Baskets auf Kontrolle, ehe sie den Schlussabschnitt wieder komplett dominierten. Erfreulich: Acht Spieler beteiligten sich an der Punkteausbeute, darunter gleich sieben mit einer zweistelligen Ausbeute.

U12-Regionalliga: UBC Münster – Baskets Lüdenscheid 83:71 (22:18, 17:19, 18:15, 26:19):  Nach dem Erfolg in Bielefeld wollten die Baskets in einem weiteren Kellerduell gleich nachlegen, doch daraus wurde nicht. Bis auf Nikolaou (36 Punkte) konnte keiner der etatmäßigen Leistungsträger der Lüdenscheider seine Leistung abrufen, dazu monierte ein enttäuschter Trainer Gezim Krasniqi mangelhaften Kampf, zu wenig Laufbereitschaft und ein mäßiges Reboundverhalten:

„So kann man kein Spiel gewinnen.“ Dennoch war angesichts eines 5-Punkte-Rückstandes vor dem letzten Viertel noch einiges möglich (52:57), doch der Siegeswille bei den Gastgebern war letztlich schlichtweg größer.

U10-Oberliga: Baskets Lüdenscheid – SV Hagen-Haspe 55:99 (15:22, 15:25, 12:21, 13:31): Ohne zwei Spieler der etatmäßigen „Starting Five“ mussten die Baskets das Projekt „Hinspiel-Revanche“ angehen. Und bis zur 15. Minute sah es so aus, als könnte man auch ohne zwei der Leistungsträger einen Sieg anpeilen. Dann jedoch spielten die Gastgeber immer häufiger ohne Übersicht und kopflos.

Falsche Entscheidungen mit zu wenig Passspiel führten zu leichten Ballverlusten, die die Gäste zu erfolgreichen Fastbreaks nutzten. Das Schlussviertel offenbarte dann zu viele Defizite in der Defense, als Haspes starker Roggenthien immer wieder zu einfachen Punkten kam und alleine elf Punkte in den letzten drei Minuten erzielte. Zumindest eine dreistellige Niederlage wurde noch so gerade vermieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare