Jugendmannschaft aus Shanghai trainiert am Wehberg

+
Die U12-Junioren von „Jiang Shuai“ sind aus dem Osten Chinas in den Märkischen Kreis gereist, um deutsche Trainingsmethoden zu erlernen. Bis Samstag wohnen sie in einer Jugendherberge in Hagen.

Lüdenscheid - Sport kann verbinden – das beste Beispiel liefert ein Jugendfußball-Trainingscamp, das seit Mittwoch in der LüWo-Arena am Wehberg stattfindet. In diesem Fall verbindet der Sport nämlich die Millionenmetropole Shanghai mit Lüdenscheid. Für 13 Tage gastieren die chinesischen U12-Junioren des Teams „Jiang Shuai“ in Deutschland, bis Samstag wohnen sie in der Hagener Jugendherberge.

Die Namensgeberin und Trainerin des Junioren-Teams ist die chinesische Ex-Nationalspielerin Jiang Shuai. 2008 stand die 33-jährige Verteidigerin im Viertelfinale der Olympischen Sommerspiele in Peking. Nun nahm sie mit zwei weiteren Trainern und 18 Kindern im Alter von zehn bis 13 Jahren einen knapp 9000 Kilometer langen Flug auf sich, um mit deutschen Trainingsmethoden vertraut zu werden.

 Der Kontakt nach Lüdenscheid entstand über die Bekanntschaft zwischen Abi Ouhbi, Trainer bei Phoenix Halver, und dem gebürtigen Chinesen Yi Ren. Ren ist Trainer der Wuppertaler Sport-Agentur „Plus D Athletics“. „Der Fußball in China boomt immer mehr. Nicht nur die Spieler, sondern auch die Trainer müssen erst ausgebildet werden. Wir haben bereits mit Trainern aus Italien, Spanien und Japan gearbeitet. Das deutsche Trainingssystem ist jedoch das beste. An diesem System können wir unseres orientieren“, so der Wuppertaler Trainer.

Für die jungen Fußballer aus dem Osten Chinas sei das Training in Deutschland voller positiver Überraschungen: „Das fängt bereits beim Warmmachen an. Das läuft viel ballorientierter. Der gesamte Körper wird spielerisch aufgewärmt. Aus China kennen sie nur das langweilige Warmlaufen“, erklärt Yi Ren.

Nach einem zweitägigen Sightseeing-Programm hatten die Kinder den Jetlag bewältigt. Am Wochenende stand bereits eine Trainingseinheit mit den Junioren des Bundesligisten Bayer Leverkusen auf dem Programm.

Am Donnerstag wird ein spontan organisiertes Fußballturnier mit dem SC Lüdenscheid und dem TuS Plettenberg am Wehberg stattfinden. Anschließend geht es unter anderem zu den Junioren vom VfL Bochum. „Für die Kinder ist es unglaublich spannend, zu sehen, wie die deutschen Topmannschaften trainieren. Jeder hat natürlich den Traum, auch einmal so stark am Ball zu sein“, weiß Yi Ren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare