Jugendhandball

Spielfest als stimmungsvoller Höhepunkt am Löh

+
Wuselige Jagd nach dem Ball: Das Spielfest der jüngsten Handballer avancierte zum Höhepunkt der Neujahrsturniere bei den SGSH Dragons.

Schalksmühle - Die Halle war voller als am Samstag bei den Turnieren der E- und D-Junioren, so war das F-Jugend-Spielfest der SGSH Dragons im Rahmen der Neujahrsturniere am Löh der stimmungsvolle Höhepunkt der beiden Turniertage.

Natürlich war das Fest auch wieder ein Treffen vieler langjähriger Handballer, die sich von der Tribüne aus die ersten Versuche des Nachwuchses anschauten. So hatte der langjährige SGSH-Drittliga-Kreisläufer Gunter Derksen den Weg zum Löh gefunden. Sein älterer Sohn spielt inzwischen für die Minis der SG Kierspe-Meinerzhagen. Die Fraktion der HSV Plettenberg/Werdohl war durchsetzt mit höherklassig erfahrenen Handballvätern (Lakic, Hurlbrink, Reuter, Schulte), Evingsens Landesliga-Coach Sascha Schmoll schaute seinen Töchtern bei der Torejagd zu und hatte auch Freude an der Begeisterung des jüngsten Nachwuchses. SGSH-Drittliga-Linkshänder Fabian Hecker griff zur Pfeife, seine Schwester Lisa coachte die Kiersper Minis.

Comeback des Linscheider Nachwuchses

Und ein besonderer Gast war dann unter den 13 Mannschaften auch noch dabei: Zum ersten Mal nach knapp 30 Jahren lief wieder eine Jugendmannschaft unter dem Namen TuS Linscheid-Heedfeld auf. Nach der Auflösung der SGSH Juniors sind die Linscheider seit dem Sommer wieder eigenständig – am Löh brachte Coach Niklas Lüsebrink erstmals die neue F-Jugend an den Start. Linscheid, die Dragons, Kierspe-Meinerzhagen, Plettenberg/Werdohl, die SG Evingsen-Ihmert sowie dazu die HSG Radevormwald-Herbeck – es war ein großes Gewusel, ein großer Spaß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare