Jugendhandball

Trainingsgäste und Koordinationswettkampf

+
Fünf Frauen aus dem Landesliga-Team besuchten am Dienstag die E2-Junioren der HSG Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Eine besondere Trainingseinheit wartete am Dienstag auf die E II-Jugend der HSG Lüdenscheid: Mit Birte Otters, Lorena Lange, Franziska Lukowski, Rabea Hegemann und Annika Worobey waren gleich fünf Landesliga-Handballerinnen der HSG als „Hilfstrainer“ am Wehberg mit von der Partie und unterstützten Trainer Sven Müller.

Die Jungen und Mädchen erhielten für 90 Minuten eine individuelle Betreuung und holten sich manch guten Tipp ab. Der Spaß kam für alle Beteiligten nicht zu kurz. Die Schützlinge von Sven Müller spielen in dieser Saison in der E-Jugend-Sonderklasse. 

Groß und Klein war mit Spaß bei der Sache.

Diese Spielklasse hat der Kreis Lenne-Sieg eingeführt, um sehr junge E-Jugend-Teams und Einsteiger-Mannschaften die ersten Erfahrungen im Spielbetrieb zu erleichtern. Durch die entfallenden Spiele gegen die ganz starken Teams, die in der Kreisliga spielen, entfallen auch Negativ-Erlebnisse in Form besonders hoher Niederlagen, die in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen waren. In der Sonderklasse haben die Mannschaften alle ein etwa ähnliches Niveau. Die E2-Jugend der HSG verkaufte sich in dieser Klasse bisher blendend, führt nach vier Siegen in vier Spielen souverän die Tabelle an. 

Das nächste Spiel wartet erst am 18. November um 15.15 Uhr bei der TS Evingsen II. Vorher findet am Sonntag ab 10 Uhr für alle E-Jugend-Mannschaften des Kreises Lenne-Sieg der erste Koordinationswettkampf der Spielzeit 2017/18 auf dem Programm. Er findet in der Sporthalle Löh statt. Hier sollen die Mädchen und Jungen gemäß der Rahmenkonzeption des DHB ihre Vielseitigkeit in der sportlichen Ausbildung unter Beweis stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare