RWL stürmt in die Endrunde des 9. Hönne-Cups

+
Chefcoach Olaf Reuber und Co-Trainer Dennis Schnepper beglückwünschen den RWL-Nachwuchs zum geglückten Endrundeneinzug.

MENDEN/LÜDENSCHEID - Wie im Vorjahr, als Stadtrivale TSV Lüdenscheid der große Wurf gelang, hat sich in diesem Jahr die U 10 von Rot-Weiß Lüdenscheid beim 9. Hönne-Cup des VfL Platte Heide für die große Turnierendrunde am 7./8. Dezember mit der Konkurrenz aus dem Bundesliganachwuchs qualifiziert.

An zwei Tagen wurden die lokalen Starter für das Endturnier mit den zwölf Nachwuchsteams der Profivereine gesucht. RWL startete am Sonntag in der Gruppe 4 und begann furios mit einem 6:0 gegen Gastgeber VfL Platte Heide II. Ein weiterer Sieg gegen den SV Lüdinghausen (1:0) folgte, bevor es noch eine unnötige Niederlage gegen die Mannschaft von Schwarz-Weiß Silschede (1:2) gab. Im letzten Vorrundenspiel entschied RWL das Stadtduell gegen den letztlich punktlosen SC Lüdenscheid 1:0 für sich. So belegte die E III vom Nattenberg am Ende den zweiten Platz in ihrer Vorrundengruppe und zog in die Zwischenrunde ein.

Die begann direkt im Anschluss an die Vorrundengruppe 4. Ein Nachteil für RWL und Gruppensieger Silschede, da sich die übrigen Endrundenstarter bereits am Tag zuvor qualifiziert hatten.

Trotz großer Belastung zeigte das Team von Trainer Olaf Reber und seinen Assistenten Thorsten Witter und Dennis Schnepper weiter sehr attraktiven und erfolgreichen Fußball. Im ersten Spiel besiegte Rot-Weiß den BSV Menden 1:0. Anschließend verloren die Bergstädter das zweite Spiel gegen den späteren Turniersieger SC Neheim (0:1). So musste das dritte und letzte Zwischenrundenspiel gegen den SV Brackel über die Qualifikation für die Endrunde entscheiden. Hier reichte RWL ein 0:0 für das Einziehen in die Endrunde. Im abschließenden Plazierungsspiel um Rang drei, das bedeutungslos geworden war, fehlte RWL beim 0:2 gegen Westfalia Wickede die Kraft.

Der Jubel dennoch groß, da sich RWL nun auf die Vergleiche mit dem Profi-Nachwuchs um Titelverteidiger FSV Mainz 05 freuen kann: Dabei sind Borussia Dortmund, Schalke 04, Bayer Leverkusen, Werder Bremen, Hannover 96, Hamburger SV, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Köln, FC St. Pauli und VfL Bochum.

RWL: Marc-Oliver Buchheister – Marcel Witter, Niklas Schnepper, Mehmet Top, Tiago Hansmeier, Oguzhan Sahin, Sasa Muncan, Moritz Pieper, Nils Olaf Reuber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare