Jugendfußball

B-Junioren aus Werdohl jubeln

+
Die Werdohler B-Junioren feierten das Unentschieden am Nattenberg wie einen Sieg.

Lüdenscheid - Eine Kulisse wie schon lange nicht mehr an der Kunstrasenanlage am Nattenberg gesehen, verfolgte am Sonntag das Spitzenspiel in der B-Junioren-Kreisliga A zwischen dem Tabellenzweiten Rot-Weiß Lüdenscheid und Spitzenreiter FSV Werdohl. Nach überaus spannenden 88 Minuten jubelte der Gast.

Denn mit dem 2:2-Remis verteidigte die FSV mit Trainer Cesare De Leo am viertletzten Spieltag ihren Zwei-Punkte-Vorsprung auf die Truppe von RWL-Trainer Farid Ouhbi, die nunmehr auf ein kleines Wunder hoffen muss, will sie sich noch Kreistitel und Teilnahme an der Bezirksliga-Aufstiegsrunde sichern. 

Das Remis hatten sich die Werdohler Nachwuchskicker in der Kreisstadt in einem von Beginn an von großer Hektik und Nervosität geprägten Duell, das nicht unbedingt Aufstiegsrunden-Niveau erreichte durchaus verdient. Sie wirkten im Duell , in dem noch vor der Pause zwei Zuschauer von Schiri Apostolopoulos der Sportanlage verwiesen wurden und es nach Schlusspfiff zur veritablen Rudelbildung kam, etwas stabiler in der Defensive und mit dem überragenden Abdul Kadir Sezgin geordneter im Mittelfeld.

Hatten die Gäste zunächst Pech mit zwei vergebenen Chancen und einem Pfostentreffer, ging Rot-Weiß wie aus dem Nichts in Führung, als Emre Yücel Albin Idritzis Patzer zum 1:0 nutzte (19.). Noch vor dem Wechsel glich Cihan Aydemir aus (40.+ 1). Sezgin schoss die Gäste in der Entstehung sehr glücklich in Führung (76.). Mehr als der Ausgleich gelang Massimo Loreto nicht mehr. Auf unserem Bild rettet RWL-Keeper Dimi Pantikiou vor Maurice Danielle Werlein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare