Jugendfußball

Es droht der vermehrte Abstieg

Jugendfußball RW Lüdenscheid TuS Grünenbaum
+
Die Nachwuchsfußballer von Rot-Weiß Lüdenscheid sind in der neuen Saison in allen überkreislichen Ligen vertreten, der TuS Grünenbaum in zwei.

Auch der Verbands-Jugend-Ausschuss (VJA) des FLVW hat die Durchführungsbestimmungen für den überkreislichen Spielbetrieb des Nachwuchses verabschiedet. Diese beinhalten zudem die Auf- und Abstiegsregelungen.

Kreisgebiet – Nachstehend eine Übersicht der einzelnen Klassen:

A-Junioren-Bezirksliga

Aufstieg: Die Gruppenersten steigen in die Landesligen auf.

Abstieg: Aus den Staffeln 1, 4, 5, 6 und 7 (Staffeln mit jeweils 12 Mannschaften bzw. 11 Mannschaften) steigen die drei Letztplatzierten der Tabelle ab, aus den Staffeln 2 und 3 (Staffeln mit jeweils 10 Mannschaften) die zwei Letztplatzierten. Darüber hinaus gilt: Bei sieben Absteigern aus den Landesligen ermitteln die Viertletzten der Staffeln 1 und 6 in einem Entscheidungsspiel einen weiteren Absteiger.

Mit RW Lüdenscheid, SC Lüdenscheid und FSV Werdohl sind drei heimische Teams in der Staffel 5 (11 Teams) vertreten.

Kreisebene: Aus den Kreisligen steigen 15 Mannschaften zur Bezirksliga auf. Den fünf nach Anzahl der gemeldeten Mannschaften stärksten Kreise steht je ein direkter Aufsteiger zu. Die übrigen Kreise ermitteln in fünf Gruppen in einer einfachen Runde die übrigen zehn Aufsteiger. Aufstiegsberechtigt sind nur Mannschaften, die im Kreis mindestens Platz drei in der Kreisliga erreicht haben.

B-Junioren-Bezirksliga

Aufstieg: Die Gruppenersten steigen in die Landesligen auf.

Abstieg: Aus den sechs Staffeln steigen grundsätzlich die zwei Letztplatzierten der Tabelle ab. Darüber hinaus gelten folgende Regelungen:

1. Bei nur sechs Absteigern aus den Landesligen ermitteln die Tabellenvorletzten aus den Staffeln 1, 2, 5 und 6 in einer einfachen Relegationsrunde eine weitere Mannschaft für den Verbleib in den Bezirksligen.

2. Bei acht Absteigern aus den Landesligen ermitteln die Drittletzten der Staffeln 3 und 4 in einem Entscheidungsspiel einen weiteren Absteiger.

3. Bei neun Absteigern aus den Landesligen steigen aus den Staffeln 3 und 4 auch die Drittletzten der Tabelle ab.

Mit RW Lüdenscheid, der JSG Grünenbaum/Stöcken und der FSV Werdohl sind drei heimische Teams in der Staffel 4 (12 Mannschaften) am Start.

Kreisebene: Regularien wie bei den A-Junioren.

C-Junioren Bezirksliga

Aufstieg: Die Gruppenersten steigen in die Landesligen auf.

Abstieg: Aus den sieben Staffeln steigen die zwei Letztplatzierten der Tabelle grundsätzlich ab. Darüber hinaus gelten folgende Regelungen:

1. Bei mehr als drei Absteigern aus den Landesligen ermitteln die Drittletzten der Tabelle aus den Staffeln 2, 3, 5, 6 und 7 in einer einfachen Relegationsrunde bis zu vier weitere Absteiger.

Mit RW Lüdenscheid, dem SC Lüdenscheid sowie der JSG Balve-Garbeck/Affeln/Langenholthausen/Küntrop aus dem Kreis Arnsberg sind in der Staffel 5 (11 Teams) auch bei den C-Junioren drei heimische Vertretungen dabei.

Kreisebene: wie bei den A- und B-Junioren.

D-Junioren-Bezirksliga

Aufstieg: Aufsteiger gibt es nicht, in der Regel qualifizieren sich die Staffelsieger und Tabellenzweiten für ein Turnier um die Westfalenmeisterschaft.

Abstieg: Die zwei Letztplatzierten aus den sieben Staffeln steigen automatisch in die Kreisligen ab. Ergänzend hierzu werden drei weitere Absteiger (jeweils ein Absteiger) wie folgt ermittelt:

1. Einfache Relegationsrunde der Drittletzten der Staffeln 1, 4 und 7.

2. Entscheidungsspiel der Drittletzten der Staffeln 2 und 6.

3. Entscheidungsspiel der Drittletzten der Staffeln 3 und 5.

Mit RW Lüdenscheid, dem SC Lüdenscheid und dem TuS Grünenbaum in der Staffel 5 (11 Teams) sind drei Mannschaften aus dem FLVW-Kreis Lüdenscheid mit von der Partie.

Kreisebene: Aufstiegsberechtigt sind nur Mannschaften, die im Kreis mindestens Platz drei in der Kreisliga erreicht haben, die Zulassung fristgemäß beantragt haben und im Nachgang auch zugelassen wurden. Jugendspielgemeinschaften dürfen an den Aufstiegsrunden teilnehmen, wenn sie zugelassen worden sind und sofern der Verlängerungsantrag bis zum 1. Juni. beim zuständigen Kreis-Jugend-Ausschuss gestellt wurde. Zur Ermittlung der zehn Aufsteiger ergeht rechtzeitig durch den VJA eine gesonderte Durchführungsbestimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare