Yücel-Elf erobert durch den Heimsieg Rang eins

Die Entscheidung zu Gunsten des neuen Tabellenführers: Der aufgerückte Kapitän Deniz Vurgun (Nummer fünf) trifft für die RWL-C-Jugend gegen Salchendorf zum 3:1. Foto: Krüger

Lüdenscheid - Die C-Jugend von Rot-Weiß Lüdenscheid hat die Tabellenführung in der Bezirksliga erobert. Die Kicker vom Nattenberg kamen mit etwas Mühe zu einem 3:1-Heimsieg gegen Germania Salchendorf. Für A-, B- und D-Junioren gab es Sieg, Unentschieden und Niederlage.

Von Axel Krüger

A-Jugend: VfL Bad Berleburg – RW Lüdenscheid 1:5 (1:1): Die erwartet kampfbetonte Partie entwickelte sich im Hochsauerland, berichtete Gäste-Coach Martin Rost. „In Bad Berleburg sind schon einige Favoriten gescheitert“, hatte er sein Team gewarnt. Kurz vor der Pause gerieten beide Mannschaften in Unterzahl, RWL nach Zeitstrafe gegen Richard Dissing nur vorübergehend, der VfL nach einem Wurfvergehen endgültig. Noch bei „zehn gegen zehn“ ging RWL wieder in Führung, mit dem 1:3 sei das Spiel dann entschieden gewesen.

RWL: Ropte – Maatalla, Schulte, Finke, Akdag, Bonevski (60. Bonzol), Trepper (57. Esposito), Ndoumi Kemadjou, Adams, Dissing (78. Janssens), Sadiku

Tore: 0:1 (14.) Akdag, 1:1 (33./Foulelfmeter) Althaus, 1:2 (49.) Finke, 1:3 (52.) Finke, 1:4 (60.) Finke, 1:5 (88.) Janssens

Bes. Vorkommnis: rote Karte gegen einen VfL-Spieler (45.), Unsportlichkeit

Gute Leistung der B-Junioren beim „Kaltstart“

B-Jugend: RW Lüdenscheid – Hombrucher SV II 2:2: „Kaltstart“ für die Gastgeber, während die Dortmunder schon ihr drittes Pflichtspiel bestritten – von daher war Trainer Michael Schrenner zufrieden. „Alles in allem eine sehr gute Leistung von unserer Truppe. Wir haben auf eine kompakte Abwehr und schnelles Konterspiel gesetzt“, meinte der Coach nach dem Teilerfolg gegen den Rangvierten. Schrenner hofft jetzt, dass im Nachholspiel morgen gegen Medebach (18.30 Uhr, Nattenberg) auch Keeper Jan-Niklas Reischel wieder fit ist.

RWL: Obermann – Loggia, Caramanis, Kehl, Tirekoglu, Schwarzelühr, Ludwig, Schwarzer (66. Ashenafi), Skerath (55. Georgakis), Belkaious (48. Benger), Karagiorgidis

Tore: 1:0 (4.) Karagiorgidis, 1:1 (53.) Grenigloh, 2:1 (63.) Benger, 2:2 (64.) Grenigloh

RWL-Klassenkonkurrent SC Lüdenscheid verlor derweil beim FC Brünninghausen 0:2, verschlief dabei nach den Worten von Trainer Hasan El Mourabit die ersten 20 Minuten, was die Dortmunder mit zwei schnellen Toren bestraften.

C-Jugend: RW Lüdenscheid – Germania Salchendorf 3:1 (1:1): „Wir haben viele klare Torchancen nicht genutzt“, gab RWL-Trainer Fatih Yücel zu. So gelang den Germanen nach dem 1:0 durch Jan Teuber, dessen immer länger werdende Flanke sich ins lange Eck senkte, der Ausgleich durch Ali Centinkaya. Den Sieg für RWL stellten Can Nergiz und Deniz Vurgun sicher.

Die Tabellenführung eroberten die Yücel-Schützlinge auch dank der 0:4-Niederlage des bisherigen Primus TuS Plettenberg in Neheim. Dort zerrissen sich die Gastgeber im Gedenken an ihren in der Vorwoche verstorbenen Trainer Frank Friedetzky förmlich, während die Vier-Täler-Städter angesichts der sehr emotionalen Situation extrem gehemmt gespielt hätten, hieß es von TuS-Seite.

RWL: Idrizi – Ugur, Okullu, Vurgun, Teuber, Jeschke (53. Stolte), Grappendorf (36. Hampel), Yücel, Oruc (62. Liepert), Nergiz Can, Loreto

Tore: 1:0 (2.) Teuber, 1:1 (30.) Centinkaya, 2:1 (52.) Nergiz Can, 3:1 (59.) Vurgun

In einem weiteren Bezirksligaspiel unterlag der SC Lüdenscheid beim TSV Weißtal 2:3. Zudem verletzte sich auf dem Henneberg der Lüdenscheider Rico Scholz (gebrochenes Handgelenk).

„Ergebniskrise“ der RWL-D-Junioren

D-Jugend: FC Iserlohn – RW Lüdenscheid 2:1 (0:1): Die „Ergebniskrise“ der RWL-D-Jugend fand in der Schledde ihre Fortsetzung. „Alles, was wir uns vorgenommen haben, haben wir auch umsetzen können. Wir haben kaum einen Torschuss zugelassen und immer wieder Nadelstiche durch Konter gesetzt“, lobte Oliver Kamp dennoch sein Team. Das 0:1 fiel durch einen Kopfball Maximilian Stells. Nach der Pause kam Tabellenführer Iserlohn besser ins Spiel, beide Gegentore seien aber aus RWL-Sicht letztlich sehr unglücklich gefallen, so Kamp.

RWL: Switala – Diehl, Stell, Ivankin, Schwarz, Gutberlet, Conrad, Sadiku, Karagiorgidis – Achladas, Lermi, Albayrak

Tore: 0:1 (4.) Stell, 1:1 (40.), 2:1 (51.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare