Schwimmen

Stefanie Buchholz mit überragender Performance

+
Stefanie Buchholz siegte gleich in drei Läufen.

Kreisgebiet -  Fast hätte sie den „Grand Slam“ geschafft: Erst im letzten der vier Finalläufe beim 50. Jahrgangsabschiedsschwimmen des SV Plettenberg im AquaMagis musste sich Stefanie Buchholz von den Wasserfreunden Lüdenscheid mit Rang zwei begnügen.

Nachdem sie am Samstag über 100 Meter Rücken (1:08,63 Minuten) und 100 m Brust (1:14,40 Min.) triumphiert hatte, gewann Buchholz gestern auch die 100 m Freistil in 1:00,69 Minuten. Über 100 m Schmetterling war allerdings Anna-Lena Kuhn von Rote Erde/TuS 59 Hamm in 1:02,47 deutlich schneller als die Lüdenscheiderin (1:07,76).

Treppchenplätze bei den Frauen erreichten auch Nikoletta Kounatidis  vom SV Plettenberg als Dritte über 100 m Rücken und Zweite über 100 m Freistil und Jeanine Möglich (links daneben) vom SV 08 Werdohl als Dritte über 100 m Brust und 100 m Schmetterling.

Bei den Männern siegte der für die SG Essen startende Plettenberger Matthias Sosna über 100 m Brust wurde Zweiter über 100 m Rücken. Jannik Thomas vom SV Plettenberg belegte Platz drei über 100 m Schmetterling.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare