Erfolgreiche Werbemaßnahme der Gelsterner Golfer

Oliver Görlich (links) wurde als Vizepräsident des Golfclubs Gelstern für drei Jahre in seinem Amt bestätigt, gehört damit ebenso wie Harald Mähler und Daniel Maiworm der Vereinsspitze an.

Schalksmühle - In gerade einmal 35 Minuten und mit nur rund einem Dutzend anwesender Mitglieder wickelte der Golfclub Gelstern am Dienstagabend seine Jahreshauptversammlung ab. Für Clubpräsident Harald Mähler ein Zeichen, dass zumindest nicht allzuviel Kritik an der Vereinsspitze vorhanden ist. Gleichwohl hätte er nichts gegen größeres Interesse am Clubgeschehen.

Von Axel Krüger

Die Regularien – Entlastung des Vorstandes und Wiederwahl des Vizepräsidenten Oliver Görlich gingen jeweils einstimmig über die Bühne – wurden ohne Aussprachen abgewickelt, und zwei schriftlich gestellte Anträge will Mähler im Beirat der Golfclub-Gelstern-Betriebs-GmbH ansprechen. Diese betreffen den Fangzaun hinter der Driving Range („Offenbar fliegen immer noch Bälle von der Driving Range auf die Bahn 17“) und den Abschlag an der Bahn 10. Hier wünschen sich die Antragsteller eine Lichtzeichenanlage für mehr Sicherheit. Dies sah der Präsident allerdings als wenig praktikabel an, ebenso die in der Versammlung geäußerte Anregung, angeleinte Hunde auf dem 18-Loch-Platz zuzulassen.

Einen erhöhten Fangzaun nahm Harald Mähler dagegen in die Liste möglicher Investititionen auf. In dieser Hinsicht sind Neuanschaffungen für den Maschinenpark geplant, weitere Arbeiten an den Bunkern – und vier mobile Hochsitze. Denn, so betonte Harald Mähler: Das Schwarzwild fühlt sich zurzeit in Gelstern sauwohl. „Wir haben im Moment Wildschweine auf der Anlage in erheblichem Maße“, sagte der Präsident. Die Borstentiere wühlen auch in der Nähe des Clubhauses den Boden auf der Suche nach Engerlingen und Larven auf. Daher soll der Jagdpächter verstärkt auf dem Golfplatz aktiv werden und wird mit den Hochsitzen unterstützt.

Erfolgreich waren die Werbeaktionen des Golfclubs, Gutscheine und der Verzicht auf die Eintrittsgebühr. Dies brachte 110 Neumitglieder, sagte Mähler. „Davon sind 82 Vollzahler.“ In sportlicher Hinsicht zählte Spielführer Daniel Maiworm 98 Turniere mit mehr als 2300 Teilnehmern auf. Gut angekommen sei die neue Turnierserie mit Beteiligung heimischer Unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare