TuS-Handballer mit der Saison zufrieden

Trainer Holger Schürmann, Kassierer. Thomas Riecke, der Vorsitzende Frank Maiwurm und Geschäftsführer Thomas Paul. - Foto: jk

Neuenrade -  Der Zusammenhalt in der Handballabteilung des TuS Neuenrade stimmt und auch der sportliche Erfolg – mit dem 5. Platz der Senioren in der Kreisliga-B sind alle zufrieden. So gab es dann auch während der Hauptversammlung am Donnerstag nur gute Nachrichten. Thomas Paul, wieder gewählter erster Geschäftsführer, dankte auch der Stadt für die Bereitstellung der Sportstätten: „Das ist nicht selbstverständlich.“

Die 80 Handballer, darunter 25 Aktive, sind gerne im TuS: „Wir sind eine große Familie.“ Gut sei der Zusammenhalt, gut die Trainingsbeteiligung unter der Leitung von Holger Schürmann. Dass sich die Senioren im Vergleich zum Vorjahr in der Liga um zwei Plätze verbesserten, sei ein zufrieden stellender Saisonabschluss. Die Handballer wissen aber auch, dass mehr drin gewesen wäre, hätten sie nicht auf drei Langzeitverletzte verzichten müssen. Als Abschluss der Saison findet am Samstag, 18. Mai eine Planwagentour mit Spielern, Sponsoren und Fans statt.

Neu motiviert gehen sie die nächste Saison an, für die, so der Vorsitzende Frank Maiwurm, bereits eine Neuverpflichtung zur Verfügung stünde. „Außerdem haben wir bereits jetzt weitere Optionen vorliegen“, sagte er, ohne Namen nennen zu wollen. Bestreben der Handballabteilung, deren zweiter Vorsitzender, Lars Reuter, auch in seinem Amt für drei Jahre bestätigt wurde, ist es für Jung und Alt Anreize zu bieten, diesen Sport auszuüben. Interessenten seien mittwochs und donnerstags ab 19 Uhr in der Sporthalle Niederheide eingeladen. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare