Kroatischer Verteidiger kommt aus Nürnberg

Iserlohn Roosters verpflichten Sasa Martinovic

+
Sasa Martinovic (li.), der hier mit Wolfsburgs Mark Voakes um den Puck, kämpft,wechselt zu den Iserlohn Roosters an den Seilersee.

Iserlohn - Die Iserlohn Roosters haben ihren Kader für die kommende DEL-Spielzeit mit einem weiteren Akteur verstärkt. Von den Thomas Sabo Ice Tigers, bei denen der noch ein Jahr gültige Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde, wechselt Verteidiger Sasa Martinovic an den Seilersee.

Der 32-jährige unterzeichnete einen Jahresvertrag. „Sasa verfügt über viel Erfahrung, arbeitet immer unglaublich hart. Er ist für jede Mannschaft ein wichtiger Faktor in der Defensivarbeit.“

Martinovic begann seine Karriere in seinem Geburtsort Füssen, unterzeichnete nach einem Oberligajahr beim Traditionsclub EV Füssen 2004 seinen ersten DEL-Profivertrag bei den Hamburg Freezers, wechselte über die Stationen Krefeld und Ingolstadt zum EHC Wolfsburg.

Von dort ging es in das Heimatland seiner Eltern – Kroatien, spielte für Zagreber Teams in österreichischer und später russischer Liga, wurde kroatischer Nationalspieler bevor er 2015 in die DEL zu den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg zurückkehrte.

„Sein Charakter hat bei unserer Entscheidung eine genauso große Rolle gespielt, wie die Bereitschaft Sasas für seine Teams stets alles zu geben. Wir freuen uns am Seilersee auf einen gestandenen Profi“, betont Cheftrainer Jari Pasanen. - go

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.