Boris Blank wechselt an den Seilersee

+
Boris Blank hat bei den Iserlohn Roosters einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters haben einen weiteren Spieler für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Nach über 400 Partien für die Krefeld Pinguine wechselt Stürmer Boris Blank vom Niederrhein ins Sauerland. Der 35-Jährige hat einen Ein-Jahres-Vertrag  unterzeichnet.

„Es ist wichtig, einen guten Mix in der Kabine zu haben. Der besteht aus jungen hungrigen Spielern, Spielern in den allerbesten Eishockeyjahren und Spielern, die aufgrund ihres Alters überdurchschnittlich viel Erfahrung in ein Team einfließen lassen können. Damit hatten wir in der Vergangenheit schon großen Erfolg. Jetzt hoffen wir, dass es erneut so sein wird“, betont Roostersmanager Karsten Mende.

Blank, der in der kasachischen Stadt Karaganda geboren wurde, lernte das Eishockeyspielen in der ehemaligen Sowjetunion, wechselte im Alter von 18 Jahren nach Deutschland. Aufgrund seiner deutschen Abstammung unterzeichnete er 1996 seinen ersten Profivertrag in der Bundesrepublik und begann seine Karriere beim damaligen Zweitligisten aus Wilhelmshaven. Mit Unterbrechungen spielte er insgesamt vier Jahre für die Jadehaie, wechselte dann zu den Eisbären Berlin in die DEL.

Auf das Hauptstadtteam folgte zwei Jahre später ein Engagement bei den Kölner Haien, bevor Blank im Jahr 2005 seinen ersten Vertrag bei den Krefeld Pinguinen unterzeichnete. Bis zum Ende der vergangenen Spielzeit gehörte dort der 35-jährige  stets zu den Leistungsträgern, dennoch wurde sein Vertrag nicht verlängert.

„Wenn man die Chance hat, einen solchen Spieler an sich zu binden, muss man es tun. Ich habe Boris immer als schnellen Außenstürmer erlebt, der gute Hände und ein gutes Auge hat und in der Lage ist, physisch hart zu spielen. Das erhoffe ich mir auch in der kommenden Saison“, sagt Cheftrainer Jari Pasanen. - go

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare