Roosters starten am 13. September

Start gegen Augsburg, dann zu Meister Berlin

+
Mike York (links) und die Roosters bestreiten ihr erstes Heimspiel – wie schon letzte Saison – gegen die Augsburger Panther. Die Fuggerstädter kommen zum Auftakt am 13. September.

ISERLOHN - Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) wird ab dem 13. September mit 14 Clubs in ihre 20. Saison starten. Das ist das Ergebnis des DEL-Lizenzprüfungsverfahrens. Demnach erhalten 13 von 14 DEL-Clubs, die auch 2012/13 dabei waren, die Spielberechtigung für die kommende Saison.

Nach zehn Jahren kehren außerdem die Schwenninger Wild Wings in die DEL zurück. Der Zweite der vergangenen Zweitliga-Meisterschaft hatte die Hannover Scorpions GmbH erworben. Die Iserlohn Roosters erhielten die Lizenz ohne Auflage, starten außerdem mit einem Heimspiel gegen Augsburg in die neue Serie.

„Es ist uns gelungen, einen für alle Teams ausgewogenen und attraktiven Spielplan zu erstellen. Darüber hinaus freuen wir uns, dass wir den Fans sowie den TV-Zuschauern die Playoffs ab dem Viertelfinale erstmals komplett im Modus Best of Seven anbieten können“, sagte Jörg von Ameln, Leiter Spielbetrieb bei der DEL.

Die Roosters absolvieren ihr erstes Heimspiel wie schon 2012/13 wieder gegen Augsburg. Vor Jahresfrist verlor die Mannschaft von Doug Mason sonntags am Seilersee – zwei Tage nach dem 5:3-Auftakterfolg in Düsseldorf – mit 1:4 gegen die Fuggerstädter, die diesmal also am ersten Spieltag ins Sauerland kommen. Bei der ersten Auswärtsfahrt müssen die Iserlohner gleich zum amtierenden Meister Eisbären Berlin, bevor es dann wiederum fünf Tage später erstmals nach Schwenningen geht. Am 22. September steigt am Seilersee das erste Westderby – und zwar gegen Playoff-Finalist Kölner Haie.

Rund um Weihnachten gibt es indes kein Heimspiel für die Mason-Mannen, die am 22. Dezember in Schwenningen, am 26. Dezember in Hamburg und am 28. Dezember in Mannheim gastieren. Dafür allerdings sind von den letzten zwölf Begegnungen der Hauptrunde stolze acht Heimspiele, wobei der Ausklang am 7. März in Straubing stattfinden wird. Drei Mal kommen die Roosters sogar in den Genuss, direkt nacheinander am Freitag und Sonntag Heimrecht zu haben: am 18. und 20. Oktober (gegen München und Nürnberg), am 31. Januar und 2. Februar (gegen Berlin und Hamburg) sowie am 21. und 23. Februar (gegen Wolfsburg und Augsburg). Nachfolgend die ersten beiden DEL-Spieltage plus alle weiteren Partien der Roosters: - eB/ecke

1. Spieltag (13. September)

 Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings, ERC Ingolstadt – Eisbären Berlin, Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG, Kölner Haie – Nürnberg Ice Tigers, Iserlohn Roosters – Augsburger Panther, Straubing Tigers – Grizzly Adams Wolfsburg, EHC Red Bull München – Hamburg Freezers

2. Spieltag (15. September)

Kölner Haie – Adler Mannheim, Nürnberg Ice Tigers – Hamburg Freezers, Eisbären Berlin – Iserlohn Roosters (16.30), Schwenninger Wild Wings – Krefeld Pinguine, Düsseldorfer EG – EHC Red Bull München, Grizzly Adams Wolfsburg – ERC Ingolstadt

Augsburger Panther – Straubing Tigers

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare