Saisonstart in der DEL

Westderby am Seilersee - Die Roosters erwartet Krefeld

+
Für Goalie Mathias Lange und die Iserlohn Roosters beginnt am Freitagabend mit dem Westderby gegen Krefeld die neue DEL-Saison.

Iserlohn - Blau und weiß – diese Farben zu tragen ist für Boris Blank noch immer ungewohnt. Nach neun schwarz-gelben Krefelder Jahren ist das wenig verwunderlich, zumal er selbst wohl nicht damit gerechnet hat, dass er sich sportlich aus seiner Heimat am Niederrhein verabschieden muss. Am Freitagabend (19.30 Uhr) trifft der Neu-Rooster gleich zum Auftakt der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf seinen alten Klub

Große Ehrung für Schauhoff und Brüggemann

Wenn die Iserlohn Roosters in die neue Saison starten, dann wird der Auftakt mit einem ganz besonderen Moment verbunden sein. Zum ersten Mal werden die Sauerländer die Rückennummern zweier besonders verdienter Spieler unter die Hallendecke der Eissporthalle am Seilersee ziehen. Die Nummer 5 des ECD-Gründungsspielers Jörg Schauhoff und Dieter Brüggemanns 21 werden nach dieser Zeremonie nie wieder vergaben werden. Entschieden darüber hat ein Gremium aus zwei Fans, dem Fanbeauftragten und einem Mitglied des Fanbeirates, drei heimischen Journalisten und den sportlich Verantwortlichen der Roosters. Verdienste um das Eishockey in Deilinghofen und Iserlohn, herausragende sportliche Leistungen und prägend für den Eishockeysport sollen die Kandidaten auch künftig sein. Kriterien, die Jörg Schauhoff und Dieter Brüggemann erfüllen. Beide Akteure werden in Anwesenheit ihrer Familien zehn Minuten vor dem ersten Bully auf der Eisfläche am Seilersee ausgezeichnet.

„Ich habe ein Haus in Krefeld, meine Familie lebt dort, ich bin zum Pendler geworden“, so der 36-jährige. Der Führungsspieler muss in Iserlohn seine Rolle finden. „Das ist für mich nicht einfach, aber die Jungs helfen mir sehr.“

Dass es Zeit brauchen wird, dessen sind sich alle bewusst, auch Cheftrainer Jari Pasanen: „Wir wissen, was er kann. Deshalb lohnt es sich, die Zeit zu investieren, die er braucht, um anzukommen.“ Gleich im Eröffnungsspiel auf die ehemaligen Mannschaftskollegen zu treffen, ist für alle Beteiligten eine Herausforderung. „Mein Sohn spielt für die Pinguine, ich für die Roosters. Er selbst hat zwar nichts gesagt, aber natürlich ist es für ihn die größte Umstellung“, so Blank.

Die sportliche Leitung des IEC macht sich die Tatsache, einen Insider in der Mannschaft zu haben, zunutze. „Klar haben wir intensiv gesprochen, auch, wenn es eigentlich keine echten Geheimnisse zu entdecken gibt. Wir sind vor allem gespannt, wie die Krefelder mit der Belastung und der Niederlagenserie aus der Champions Hockey League umgehen und ob das auch Einfluss auf das Mannschaftsgefüge hat“, so Pasanen.

Der Gegner wird nahezu komplett antreten, hatte ohnehin wenig Verletzungssorgen in der Vorbereitung. Einstellen müssen sich die Iserlohner auf einen bärenstarken Torhüter, denn Tomas Duba ist im Gegensatz zur Offensivabteilung in absoluter Topform.

Die Roosters werden am ersten Wochenende und wahrscheinlich nicht nur dort auf Jeff Giuliano verzichten müssen. Der kleine US-Amerikaner kämpft auch weiterhin mit den Folgen seiner schweren Gesichtsverletzung. Seinen Platz in Reihe drei nimmt Chad Bassen ein, Collin Danielsmeier übernimmt den defensiven Stürmerpart in der vierten Formation. Im Tor steht Mathias Lange. Über ihr schweres Auftaktwochenende mit dem Heimspiel gegen Krefeld und dem Auswärtsmatch am Sonntag in Nürnberg (16:30 Uhr/Arena Nürnberg) beschwert sich übrigens niemand. „Diese Teams jetzt zu spielen, kann vielleicht auch ein Vorteil sein“, denkt Danielsmeier. - von Mirko Heintz

Roosters: Lange (Ower) – Button, Teubert; Jares, Liwing; Sullivan, Lavallée; Orendorz – York, Petersen, Blank; Whitmore, Macek, Raedeke; Foster, Bassen, Dupont; Friedrich, Wruck, Danielsmeier

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare