SV 08 Werdohl freut sich auf einen Europameister

+
480 Sportler aus vier Nationen – hier der Niederländer Ian van Tiel – treffen sich am Wochenende beim 29. Internationalen Schwimmfest des SV 08 Werdohl im Freibad Ütterlingsen.

WERDOHL - Am Wochenende veranstaltet der SV 08 Werdohl die 29. Neuauflage seines Internationalen Schwimmfestes im Freibad Ütterlingsen. Die Meldezahlen liegen mit 2569 Einzelstarts und 36 Staffeln knapp unterhalb der Rekordmarke des Vorjahrs.

Insgesamt finden 480 Sportler aus vier Nationen den Weg ins Sauerland, darunter mit Rafal Bugdol sogar ein amtierende Junioren-Europameister.

Der Ausnahmeathlet wird mit dem befreundeten Verein MKS-SMS „Victoria“ Racibórz aus Polen die weiteste Anreise haben. Zusammen mit dem SV Neptun 08 Finsterwalde starten damit auch in diesem Jahr wieder Vereine aus den zwei märkischen Partnerkreisen Ratibor und Elbe-Elster. Erwartet wird die polnische Delegation bereits am Donnerstag im Kreishaus. Am Freitag folgen dann die Gäste aus Brandenburg. Für beide Gruppen ist ein Rahmenprogramm geplant. So steht ein Besuch der Burg Altena, der Dechenhöhle und des AquaMagis an.

Zu den treuesten Gästen zählt der ZV Waterland. Er startete bereits auf dem ersten „Internationalen“. Waterland bildet zusammen mit dem WZ&PC Purmerend und vier weiteren Vereinen das Teilnehmerfeld aus den Niederlanden. Die beiden belgischen Clubs Marsouins Ath und der Zwemclub Vrij Merksem vervollständigen die internationale Gästeliste.

Auch Vereine aus Niedersachsen und Hessen werden beim traditionellen Einmarsch der Nationen am Samstag um 13.30 Uhr anwesend sein. Schwimmvereine aus dem hiesigen Raum und dem Ruhrgebiet komplettieren das deutsche Starterfeld. Die Teilnehmerliste umfasst insgesamt 31 Mannschaften. Die SG Ruhr stellt dabei mit 46 Schwimmer und 267 Starts das größte Team, gefolgt von der MKS-SMS „Victoria“ Racibórz mit 43 Sportler und 223 Starts. Als drittstärkste Mannschaft geht der SV Plettenberg 51 mit 35 Schwimmer und 208 Starts ins Rennen.

Der Blick in das Meldeergebnis verspricht spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau. So wollen bei den 4 x 100 m Freistilstaffeln der Herren am Samstagnachmittag gleich zwei Vereine dem SV Plettenberg 51 als Vorjahressieger den Siegerpokal mit einer schnelleren Meldezeit streitig machen. Dabei wird für den MKS-SMS „Victoria“ Racibórz auch noch Rafal Bugdol als amtierender Junioren-Europameister mit der polnischen 4x100 m Freistilstaffel an den Start gehen. Zusammen mit seinem Vereinskamerad Krzysztof Tokarski kehrte er vergangene Woche von den Junioren-Weltmeisterschaften aus Dubai zurück. Mit Spannung werden auch die Finalläufe der 50 m Freistil am Sonntagnachmittag erwartet. Dort tritt der Vorjahressieger Jeffrey Appel erneut als Favorit an.

Die Wettbewerbe werden am Samstag gegen 9.45 Uhr beginnen. Nach der Mittagspause folgt um 13.30 Uhr der traditionelle Einmarsch der Nationen, bei dem alle Aktiven am Beckenrand begrüßt werden. Mit den Staffelwettbewerben, die gegen 16.45 beginnen, endet die Veranstaltung am Samstag. Am Sonntag gehen die ersten Schwimmer gegen 9 Uhr ins Wasser. Der Höhepunkt werden die beiden Finalläufe über 50 m Freistil am Nachmittag gegen 15 Uhr sein.

www.internationales-schwimmfest.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare