Jugendfußball

RWL-Nachwuchs beim „15. Hönne-Cup“

+
Die U 10-Junioren von RW Lüdenscheid nehmen am Wochenende am 15. Hönne-Cup teil.

Lüdenscheid – Schönes „Bonbon“ für den E-Junioren-Jungjahrgang von Rot-Weiß Lüdenscheid: Die Nachwuchsfußballer vom Nattenberg – als E II im Punktspielbetrieb mit nur einer Niederlage in elf Saisonspielen überlegener Spitzenreiter der Findungsgruppe 3 – haben sich wie in der Vorsaison wieder für ein großes Internationales Hallenturnier, den 15. Hönne-Cup des VfL Platte Heide, in Menden qualifiziert.

Der Sprung unter die 20 Teilnehmer am Samstag und Sonntag gelang dem Team von Trainer Jörg Klose bereits Anfang Oktober, nun wird’s aber ernst für die U 10-Nachwuchskicker aus der Kreisstadt, wenngleich im Vergleich gegen die Konkurrenz mit klangvollen Namen auch der Spaß nicht zu kurz kommen soll.

Leipzig, Wolfsburg und Mainz warten auf RWL

In Vorrundengruppe D treffen die Rot-Weißen am Samstagnachmittag ab 15.20 Uhr auf die Teams vom BSV Menden, Red Bull Leipzig, VfL Wolfsburg und FSV Mainz 05. Mindestens der vierte Vorrundenplatz als einer der drei besten Viertplatzierten muss das RWL-Ziel sein, wenn’s am Sonntag ab 9 Uhr in drei Zwischenrundenrunden weitergehen soll. Hier qualifizieren sich jeweils die beiden Gruppenersten plus die beiden besten Gruppendritten für die K.o.-Runde des Viertelfinales.

Gegen 17.15 Uhr soll der Turniersieger feststehen. Zur Turnierprominenz zählen auch die Nachwuchsteams von Hertha BSC, dem Hamburger SV, Borussia Dortmund, VfL Bochum, SG Wattenscheid 09, FC Schalke 04, FC St. Pauli und RW Oberhausen, für den internationalen Hauch sorgen die finnischen Nachwuchskicker des FDS Suomen Jalkapallo. Alle Begegnungen am Samstag und Sonntag jeweils über zehn Minuten finden in der Mendener Kreissporthalle statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare