Highlander suchen in Holland nach Verstärkungen

+
Trainingsauftakt noch ohne Neuzugänge: Der neue Higlander--Coach Stephan Mayer.

LÜDENSCHEID - Am Wochenende begrüßte Neu-Trainer Stephan Mayer seine – natürlich noch nicht vollzähligen – Schützlinge erstmals zur Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison. Viel passiert ist bei den Highlandern Lüdenscheid in diesem noch jungen Jahr aber noch nicht.

Erst nach und nach werden auch die Eishockey-Spieler zum Team dazu stoßen, neue Gesichter sucht man noch vergeblich. Das von Alexander Wille wird man in der kommenden Saison gänzlich missen müssen. Aufgrund von Beruf und Familie – die Nr. 19 der „Schotten“ gehörte zur großen Väter-Fraktion 2013 – hat sich Wille im Einvernehmen mit den Klub-Verantwortlichen eine Auszeit erbeten. Aus den gleichen Gründen wird auch Robert Eefting nur noch sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen.

Ansonsten sind Abgänge nicht zu verzeichnen, „bis auf die Kündigung von Alex haben wir keine weiteren erhalten“, berichtet Vorstandsmitglied Dr. Stephan Seuster. Der 2013 recht erfolgreiche Kader bleibt demnach zusammen – und soll noch verstärkt werden. Dabei haben die Highlander erneut in den Niederlanden ihre Fühler ausgestreckt, zu vermelden gab es bis gestern jedoch noch nichts.

Während sich im Bundesliga-Kader der Highlander bislang also wenig tut, sind in anderen Bereichen schon einige Entscheidungen gefallen.

So wird die Zweitvertretung nach dem Aufstieg in die Regionalliga von dem Kapitän der „Ersten“, Falk Elzner, trainiert, der bei Termin-Kollisionen von Routinier Paul Schäfer Unterstützung erhält. Elzner übernimmt damit den Part von Erfolgstrainerin Helga Hall, die fortan das Damenteam der Highlander coachen wird. Die „Schottinnen“ feiern in diesem Jahr in der 2. Damenliga ihre Premierensaison, bekommen es u.a. mit Teams aus Bissendorf, Ahaus und Freiburg zu tun.

Positives gibt es auch schon aus dem Nachwuchs zu berichten: Maximilian Anlauf nimmt am ersten Sichtungslehrgang der Junioren-Nationalmannschaft unter Neu-Nationaltrainer Carsten Lang, bislang Chefcoach der Bergstädter-Bundesligavertretung, am 2. Februar in Düsseldorf teil.

Tim Viebahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare