Leckerbissen: Zum Auftakt im BGL gegen Augsburg

+
Die Heimspiele in der Iserlohner Heidehalle sollen ab dem Frühjahr der Vergangenheit angehören: Am 19. März spielen die Blau-Weißen zum Bundesliga-Auftakt im BGL gegen Augsburg.

Lüdenscheid – Die Verpflichtung von Robert Simon als Nachfolger von Trainer Stephan Mayer, die kurzfristige Rückholaktion von Nationalkeeper Jonas Mohr, dazu die sportliche Rückkehr in die BGL-Halle – keine Frage, während die Rockets Essen wahrscheinlich noch immer den Gewinn ihrer ersten Deutschen Meisterschaft feiern, laufen bei den Highlandern Lüdenscheid die Vorbereitungen auf die nächste Saison bereits auf Hochtouren.

Jetzt veröffentlichte der Deutsche Inline-Skaterhockey-Verband (ISHD) bereits den offiziellen Spielplan für die Spielzeit 2016 – mit einem veritablen Leckerbissen für die „Schotten“ aus der Bergstadt. Denn zum Startschuss am 19. März gastiert mit dem zweifachen Deutschen Meister und Europapokalsieger TV Augsburg gleich ein absolutes Topteam in der dann neu bedachten Sporthalle des Bergstadt-Gymnasiums, ehe die Schützlinge von Neu-Trainer Simon am 3. April beim eben erst entthronten Ex-Meister HC Köln-West ihre Visitenkarte abgeben werden.

In fünf Spielen im April, gar in deren sechs im Wonnemonat Mai haben die Highlander die Gelegenheit, zahlreiche Punkte im Kampf um die begehrten Play-Off-Tickets zu ernten. In den diesjährigen Play-Offs zogen Svejda, Bruch und Co. bereits im Viertelfinale ausgerechnet gegen die Samurai Iserlohn deutlich den Kürzeren, Gelegenheit zur Revanche bietet sich im August, wenn Hin- und Rückspiel des Derbys innerhalb von sechs Tagen steigen.

Play-Off-Revanche gegen Iserlohn im August

Weitere Highlights bilden die „Süd-Tour“ nach Augsburg und Donaustauf, der Ausweichheimat von Aufsteiger IHC Atting, im April, sowie die ersten Duelle gegen Liganeuling Kassel Wizards. Die Hauptrunde beschließen die Highlander dann am 10. September mit einem Heimspiel gegen die Bissendorfer Panther.

Alle Saisonbegegnungen der Highlander im Überblick: 19. März, 18 Uhr: TV Augsburg (h); 3. April, 16 Uhr: HC Köln-West Rheinos (a); 9. April, 19 Uhr: TGW Kassel Wizards (a); 10. April, 14 Uhr: IHC Atting (h); 16. April, 19 Uhr: Duisburg Ducks (a); 30. April, 17.30 Uhr: IHC Atting (a); 1. Mai, 15 Uhr: TV Augsburg (a); 5. Mai, 18 Uhr: SHC Rockets Essen (a); 7. Mai, 18 Uhr: HC Köln-West Rheinos (h); 21. Mai, 18 Uhr: Crash Eagles Kaarst (h), 22. Mai, 15 Uhr: Uedesheim Chiefs (a); 28. Mai, 16.30 Uhr: Bissendorfer Panther (a); 11. Juni, 18 Uhr: Düsseldorf Rams (h); 12. Juni, 15 Uhr: Duisburg Ducks (h); 25. Juni, 18 Uhr: SHC Rockets Essen (h); 8. Juli, 20 Uhr: TGW Kassel Wizards (h); 9. Juli, 18 Uhr: Uedesheim Chiefs (h); 21. August, 17 Uhr: Samurai Iserlohn (a); 26. August, 18 Uhr: Samurai Iserlohn (h); 3. September, 18.30 Uhr: Düsseldorf Rams (a); 10. September, 18 Uhr: Crash Eagles Kaarst (a); 17. September, 18 Uhr: Bissendorfer Panther (h)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare