Saison ist für Highlander beendet

+
Endstation Viertelfinale: Die Highlander sind ausgeschieden.

Lüdenscheid - Das Wunder von der Iserlohner Heidehalle blieb für die Highlander Lüdenscheid aus: Eine Woche nach dem 3:14-Debakel im ersten Play-Off-Viertelfinale unterlagen die „Schotten“ aus der Bergstadt dem Kreisrivalen Samurai Iserlohn auch im zweiten Spiel am Samstag klar und deutlich 4:13 (0:4, 2:5, 2:4).

Die Spielzeit 2015 und damit auch das Gastspiel in der Ausweich-Stätte in Iserlohn ist für die Inline-Skaterhockey-Cracks des LTV 61 damit beendet. Anders als noch im Hinspiel mangelte es bei personell arg gebeutelten Highlandern – auch Demuth und Ortwein mussten nach Verletzungen vom Eishockey noch passen – diesmal nicht an der richtigen Einstellung. Zwar bestimmte der MK-Rivale aus der Waldstadt vor ca. 150 Zuschauern weitestgehend das Geschehen, doch in puncto hochkarätiger Torchancen waren die Schützlinge von Trainer Stephan Mayer diesmal fast ebenbürtig.

Jedoch mit dem feinen Unterschied, dass die Samurai aus Iserlohn ihre Chancen eiskalt nutzten, während das von Goalie Jonas Mende exzellent gehütete Samurai-Gehäuse für die Highlander nahezu wie vernagelt schien. So nahm das zweite Ergebnis-Debakel recht schnell Konturen an: Über 0:4 nach dem ersten Drittel zogen die Iserlohner im zweiten Abschnitt auf 9:2 davon.

Nickeligkeiten und 62 Strafminuten

Zwischenzeitlich hatten Svejda und Bruch wenigstens zweimal die Lücke gefunden. In einem nickeligen Kreisderby, in dem die Akteure ihre persönlichen Fehden nur allzu gerne austrugen und zu insgesamt 62 Strafminuten kamen, war die Messe daher schnell gelesen. Den Schlusspunkt setzte dennoch mit Andre Bruch ein Highlander, dem der vierte Ehrentreffer gelang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare